Balsthal
Dior und Cisca wurden zu den schönsten Ponys gekürt

Die 25. Nationale Pony- und Kleinpferdeschau im Moos stellte Tier und Besitzer auf die Probe.

Fränzi Zwahlen-Saner
Merken
Drucken
Teilen
Dior wurde zum schönsten Pony aller Rassen gewählt. Raphael wurde damit auch als junger Ponyhalter geehrt.
9 Bilder
Das musste auch sein: Ein Selfie mit dem Lieblingspony.
Die Ponyshow in Balsthal
Die Ponyshow in Balsthal.
Die Ponyshow in Balsthal.
Die Ponyshow in Balsthal.
Die Ponyshow in Balsthal.
Die Ponyshow in Balsthal.
Die Ponyshow in Balsthal.

Dior wurde zum schönsten Pony aller Rassen gewählt. Raphael wurde damit auch als junger Ponyhalter geehrt.

Patrick Lüthy

Süss sind sie ja, die gut 80 verschiedenen Pony- und Kleinpferderassen, die am Samstag den ganzen Tag das Reitzentrum im Moos zusammen mit ihren meist weiblichen Besitzern bevölkerten. Bereits zum 25. Mal wurden die schönsten ihrer Rasse aus Schweizer Zucht von einer Jury begutachtet und beurteilt. Es ging aber nicht bloss um Schönheit und Zuchterfolge. Zu sehen waren die Tiere auch in den Disziplinen «Sport» und «Show», wo es galt, Können, Gehorsam und Geschicklichkeit zwischen Halter und Vierbeiner zu beurteilen und zu bewundern.

Eine grosse Familie

Organisator des Anlasses ist seit 25 Jahren Vreni Müller aus Oensingen, Präsidentin des Shetlandpony-Klubs Schweiz. «Wir sind eine grosse Familie, die Pony- und Kleinpferdefreunde», meinte die OK-Präsidentin am Rande der Veranstaltung. Seit Jahren seien es denn auch die etwa 25 gleichen Personen, die Müller helfen, diesen Anlass auf die Beine zu stellen. «Leider gibt es jedes Jahr weniger von uns», erklärte sie und meinte, vor gut zwanzig Jahren seien es noch rund 120 Tiere gewesen, die ins Thal zur Veranstaltung gekommen sind. Von insgesamt 27 verschiedene Pony- und Kleinpferderassen werden in der Schweiz Zuchtbücher geführt, so Müller. «Doch die grossen Züchtungen haben heute stark abgenommen.» Als Grund schätzt sie die immer kleiner werdenden Flächen für die Pferdehaltung im bebauten Gebiet, die hohen Kosten und der Zeitaufwand. Denn dieser müsse für ein Pony oder Kleinpferd im gleichen Mass aufgebracht werden, wie für ein Pferd. «Zudem organisieren sich heute immer weniger Pferdeliebhaber in unseren Vereinssektionen und sind Einzelkämpfer.»

Dennoch waren die Freude und das Vergnügen der Zwei- und Vierbeiner an diesem Tag im Moos gross. Jung und Alt, ob gross und oder klein nahm die Gelegenheit wahr, sich im besten Licht zu zeigen. «Ich zeige meinen Ponywallach einfach gerne», meinte eine Zürcher Ponyhalterin, die seit 20 Jahren nach Balsthal kommt.

Die Schönsten nochmals im Ring

Am Ende des Nachmittags stiegen dann die schönsten aller Rassen nochmals in den Ring und liessen sich in Schritt und Trab beurteilen. Zum schönsten Pony aus Schweizer Zucht wurde Dior von Landorf auserkoren, ein Pony, welches vom jungen Raphael Arnold geführt wurde. «Es handelt sich hier um ein echtes Kinderpony, welches auch von einem Kind geführt wird. Und wir hoffen, dass Raphael noch lange an unseren Anlässen anzutreffen ist», erklärte die Speakerin.

Zum schönsten Shetland-Pony wurde Cisca van der Herdershoeve der Besitzerin Fabienne Morgenthaler aus Staffelbach gekürt.