Aedermannsdorf

Die Werkstatt diente als Konzertsaal

Der Pepsi– Chor unter der Leitung von Dorli Ackermann.

Der Pepsi– Chor unter der Leitung von Dorli Ackermann.

Die Musikschule Matzendorf mit angeschlossenen Gemeinden spielte in der Thalgarage Frey in Aedermannsdorf zum Konzert auf.

Der ungewöhnliche Ort, wo die rund 100 Musikschülerinnen und -schüler mit souverän vorgetragenen Musikstücken beeindruckten, lockte über 150 Personen an. Eröffnet wurde, das Konzert durch den Pepsi–Chor unter der Leitung von Dorli Ackermann. Anschliessend zeigte die Schwyzerörgelitruppe von Sandra Brandenberger ihr Können. Die Querflötenschülerinnen von Vessela Christova zeigten danach, dass auch feine Instrumente gewaltig Stimmung erzeugen können.

Der Rock-Band mit E-Gitarre, E-Piano, Schlagzeug und Gesang gelang es, die Stimmung mit Songs wie «everything has changes» oder «good times» weiter anzuheizen. Blues- sowie Funkklänge gaben die Saxofonisten her. Die Schüler von Valentina Strucelij zeigten, dass auch mit Blechblasinstrumenten moderne Rockmusik gespielt werden kann. Die Gitarrenklasse von Christoph Greuter entschied sich für ein eher volkstümliches Programm.

Langanhaltender Applaus war der Beweis für die momentane Beliebtheit der Volksmusik. Den Schlusspunkt setzte das Orchester Pop Corn unter der Leitung von Dorli Ackermann und Christoph Greuter. (mgt)

Meistgesehen

Artboard 1