Leichtathletik
Die schnellsten Lostorferinnen und Lostorfer wurden ermittelt

Das Leichtathlethik-Zentrum Lostorf feierte am Wochenende sein 20-jähriges Bestehen. Vereinspräsidentin Sandra Weilenmann konnte dabei «auf 20 schöne und erfolgreiche Vereinsjahre» zurückblicken.

Rolf Grimm
Drucken
Teilen
Die Aufnahme zeigt die Medaillengewinnerinnen und -gewinner in den Rennen um die «Schnellsten Lostorferinnen und Lostorfer». zvg

Die Aufnahme zeigt die Medaillengewinnerinnen und -gewinner in den Rennen um die «Schnellsten Lostorferinnen und Lostorfer». zvg

zVg

Jubelwetter herrschte am Samstag für den Jubiläumsanlass 20 Jahre Leichtathletik-Zentrum (LZ) Lostorf. Rund 130 Schülerinnen und Schüler der Primarschule und des Kindergartens haben sich am Wettkampf um die schnellsten Lostorfer beteiligt.

Am Vormittag wurden mittels Qualifikationsläufen jeweils die vier schnellsten Mädchen und Knaben ermittelt, welche dann in den Finalläufen um die Klassensieger und um die Tages-bestzeit kämpften.

Lara Cumo und Simon Stauber

Mit 11.98 Sekunden wurde die Sechstklässlerin Lara Cumo schnellste Lostorferin. Simon Stauber aus der fünften Klasse konnte sich bei den Knaben in einer Zeit von 11.95 Sekunden gegen seine Kollegen behaupten und sich als schnellster Lostorfer feiern lassen. Beide durften somit die begehrte Trophäe aus den Händen der Anlasssponsoren Adrian Fürst und Markus Coray entgegennehmen. Die «Pföderirennen» der Kindergärtler sorgten bei den zahlreich erschienenen Zuschauern für lautstarke Anfeuerungsrufe und spornten die Kleinsten zu grossem Laufeifer an.

Bei den fünf Disziplinen der Dorfolympiade – Ballwurf mit eigener Weitenvorgabe, Reaktionszeit, Hindernisparcours, Sackhüpfen und Schätzfrage – war nebst sportlichen und geschicklichen Fähigkeiten auch etwas Glück gefragt. Gestartet wurde in Vierteams und drei Kategorien, sodass Kinder und Erwachsene sich daran beteiligen konnten. Zum Dorfolymp wurden in der Kategorie Kinder «Fire», Eltern/Kinder «Holzhacker» und in der Kategorie Erwachsene «Shansi gekürt.

Treffen der Ehemaligen

Zu den Jubiläumsfeierlichkeiten am Abend trafen sich ehemalige Vereinsmitglieder, Ehrenmitglieder, Gönner und Sponsoren sowie Freunde der Leichtathletikszene zu einem gemütlichen Beisammensein. Präsidentin Sandra Weilenmann blickte in ihrer Jubiläumsrede «auf 20 schöne und erfolgreiche Vereinsjahre zurück». Mit Schmunzeln und Lachen wurden die auf eine Leinwand projizierten Bilder wieder in Erinnerung gebracht.

So sind aus Schülern erwachsende, leitende Vereinsmitglieder geworden oder die damaligen Leiter und Vorstandsmitglieder sind inzwischen auch in die reiferen Jahre gekommen. Der Ausklang des Festes fand in der LZ Lostorf-Bar bei gemütlichem Umtrunk und Gesprächen den Abschluss.

Ranglistenspitze

Pföderirennen (Kindergarten) Mädchen und Knaben: Klein: Amelie Lingg und Edoardo Lysena. Gross: Simona Nussbaumer und Fynn Götschi. – «Dr schnällscht Lostorfer (Primarschule) Mädchen und Knaben: 1. Klasse: Lucie Lustenberger, 15,11 Sekunden und Levin Spielmann, 14,28 Sekunden. 2. Klasse: Anna Peier, 14,18 Sekunden und Marvin Weidner, 13,37 Sekunden. 3. Klasse: Lara Buchmann, 14,13 Sekunden und Clark Gundlach, 13,40 Sekunden. 4. Klasse: Leoni Lustenberger, 12,60 Sekunden und Luca Meier, 13.38 Sekunden. 5. Klasse. Melissa Schärrer, 12,48 Sekunden und Simon Stauber, 11,95 Sekunden. 6. Klasse: Lara Cummo, 11.98 Sekunden und Moritz Weidner, 12,73 Sekunden.

Aktuelle Nachrichten