Neuendorf
Die Rettung der Fasnacht im Dorf – neuer Vorstand soll die fünfte Jahreszeit weiterführen

Der neue Vorstand des Fasnachtsrates ist komplett und bereit, die fünfte Jahreszeit in Neuendorf aktiv zu gestalten.

Drucken
Teilen
Der neue Fara-Vorstand (v.l.): Stefan Kläntschi, Jolanda Baisotti, André Lötscher, Jeanine von Arx, Patrick Ammann, Jacqueline Kobler.

Der neue Fara-Vorstand (v.l.): Stefan Kläntschi, Jolanda Baisotti, André Lötscher, Jeanine von Arx, Patrick Ammann, Jacqueline Kobler.

Zur Verfügung gestellt

Was sich an der Generalversammlung des Neuendörfer Fasnachtsrates (Fara) vom 18. Mai abzeichnete, wird nun Tatsache – die Rettung der Fasnacht im Dorf. Unter der Leitung von Andy Lötscher hat sich ein neuer 6-köpfiger Fara-Vorstand gebildet, der die Fasnachtskultur in der Gemeinde weiterführen will.

Als Präsident wirkt André Lötscher, Jolanda Baisotti ist zuständig für die Finanzen, Jacqueline Kobler für Werbung und Marketing, Stefan Kläntschi für den Bau, Patrick Ammann für die Wirtschaft und Jeanine von Arx für das Aktuariat und die Administration.

Fasnachtsprogramm steht

Der neue Fara-Vorstand kündigt an, mit grosser Freude zu versuchen, die Neuendörfer Fasnächtler auch weiterhin mit einem abwechslungsreichen Programm zu begeistern. Dabei orientiert sich der Fara an den traditionellen Fasnachtsanlässen.

Diese präsentieren sich wie folgt: Sonntag, 11. November 2018: Fasnachtseröffnung; Donnerstag, 28. Februar 2019: 5 Uhr Chesslete, 10 Uhr Kinderchesslete, 11.30 Uhr Fasnachtstisch, 14 Uhr Kindermaskenball; Freitag, 1. März 2019: Hotschiball; Samstag, 2. März 2019: Seniorenfasnacht; Sonntag, 3. März 2019: Gäuer Fasnachtsumzug; Montag, 4. März 2019: Beizenfasnacht mit Schitzelbank-Cliquen; Sonntag, 10. März 2019: Fasnachtsfüür.

Freude über Neuanfang

Die ehemalige Fara-Präsidentin Kathrin von Arx freut sich sehr über die Neuauflage der Neuendörfer Fasnacht unter dem neuen Fara. Die offizielle Übergabe der Vereinsakten habe an der Generalversammlung vom 18. Mai stattgefunden. Die Übergabe einzelner Bereiche an die Ressortverantwortlichen seien teilweise noch offen, würden aber Schritt für Schritt erfolgen.

Sie sei überzeugt, dass der neue Fara unter Präsident André Lötscher gute Arbeit leisten und auch neue Ideen einbringen werde. Wenn nötig, würden die ehemaligen Fara-Mitglieder dem neuen Team gerne unter die Arme greifen. Bislang sei das aber noch nicht der Fall gewesen. «Am meisten freue ich mich, an der nächsten Fasnacht als Gast dabei zu sein und es einfach zu geniessen», so Kathrin von Arx.

Aktuelle Nachrichten