Härkinger Dorfbühne
Die Premiere der «Operation Vogelschüüchi» ist gelungen

Die Härkinger Dorfbühne wusste zu begeistern. «Operation Vogelschüüchi» sorgte für Amüsements ganz spezieller Art.

Drucken
Teilen
«Operation Vogelschüüchi» von Beatrice Lanz, gespielt von den Schauspielerinnen und -spielern der Härkinger Dorfbühne unter der Regie von Werner Oegerli.

«Operation Vogelschüüchi» von Beatrice Lanz, gespielt von den Schauspielerinnen und -spielern der Härkinger Dorfbühne unter der Regie von Werner Oegerli.

Irmfriede Meier

Die Freunde des Volkstheaters und der Härkinger Dorfbühne kommen bei der Komödie «Operation Vogelschüüchi» voll auf ihre Kosten. Die gut besuchte Premiere in der Härkinger Mehrzweckhalle war ein voller Erfolg.

Der Dreiakter wird in hohem Mass pointenreich dargeboten. Die schauspielenden Frauen und Männer der Härkinger Dorfbühne unter der Regie von Werner Oegerli geben ihr Bestes.

Im Stück der Autorin Beatrice Lanz, die höchstpersönlich anwesend war, sorgen zwei Zwillingsschwestern (in einer Person), die unterschiedlicher nicht sein könnten, drei illustre Pensionäre in deren Villa, die den Verkauf der Villa wegen Geldmangel mit nicht immer ganz legalen Mitteln verhindern wollen, und zwei ihnen dabei helfende Nachbarn für Chaos und Amüsements ganz spezieller Art.(imw)

Weitere Aufführungen in der Härkinger Mehrzweckhalle: Mittwoch, 27. Januar; Freitag, 29. Januar; Samstag, 30. Januar, jeweils ab 20 Uhr.

Aktuelle Nachrichten