Neuendorf
Die grösste Solaranlage befindet sich im Gäu

Die Solaranlage auf den Dächern der Migros-Verteilbetrieb Neuendorf AG wurde ausgebaut. Sie produziert neu Strom für 1900 Haushalte.

Merken
Drucken
Teilen
Auf dem Dach des neuen Migros-Kühlhauses wurden 3886 Photovoltaikmodule mit einer Gesamtfläche von 6220 m² installiert.

Auf dem Dach des neuen Migros-Kühlhauses wurden 3886 Photovoltaikmodule mit einer Gesamtfläche von 6220 m² installiert.

zvg

Mit dem Bau des vierten neuen Tiefkühllagers hat die Migros-Verteilbetrieb Neuendorf AG (MVN AG) ihre bestehende Solaranlage um 3886 Photovoltaikmodule oder 6220 m2 Fläche vergrössert. Mit dieser Erweiterung produziert die Anlage rund 15 Prozent mehr Strom als bisher und ist damit das leistungsstärkste Solarkraftwerk der Schweiz.

Mit einer Maximalleistung von 7,8 MWp kann das Solarkraftwerk 1900 Haushalte mit Strom versorgen. Gesamthaft entsprechen die Panels einer Fläche von ungefähr sechs Fussballfeldern. «Anstatt unsere Dächer brachliegen zu lassen, versuchen wir stets, sie mit Solarpanels zu belegen», meint Daniel Waltenspühl, Unternehmensleiter der MVN AG, erfreut.

Seit bald vier Jahrzehnten arbeitet die Migros daran, ihren Strom- und Energieverbrauch systematisch zu senken, führt die Migros dazu aus. Auch die Förderung von erneuerbaren Energiequellen gehört zum ökologischen Engagement der Migros. Im Rahmen des Nachhaltigkeitsprogramms «Generation M» habe die Migros versprochen, erneuerbare Energien zu fördern. Inzwischen seien schweizweit bereits über 90 Solaranlagen auf den Dächern von Migros-Gebäuden in Betrieb, wie der orange Riese verlauten lässt.(mgt)