«Es war schon seit längerem mein Traum, eine solche Veranstaltung auf die Beine zu stellen», erzählt der Mümliswiler Reitsport-Händler und Hufschmied Heinz Mägli und meint damit eine Schau, in der die wichtigsten, in der Schweiz lebenden Pferderassen präsentiert werden. «Ich habe diese Art der Präsentation verschiedener Rassen immer wieder auf der Eurocheval, der europäischen Pferde-Messe in Offenburg gesehen und war stets davon begeistert.

Das musste doch auch hier möglich sein: Zu zeigen, welche Pferderassen in der Schweiz und in der Region Solothurn leben und gezüchtet werden. Mit seiner Idee konnte Mägli die Mitglieder der IG Pferdesport Balsthal und den Präsidenten der Freiberger Pferde Stiftung Ronald Biehler aus Horriwil begeistern. Sie gründeten ein kleines Organisationskomitee; eines aber, das ein grosses Arbeitspensum zu leisten hat. «Es ist besser, das OK klein zu halten, denn wir alle kennen uns und verfügen über ein gut ausgebautes Netzwerk», so Mägli.

Noch nie in der Schweiz so zu sehen

Und nun ist es bald soweit: Am Wochenende vom 3. und 4. August findet auf den Sandplätzen des Kavallerie- und Reitvereins Balsthal und auf dem Privatreitplatz von Heinz Mägli die erste Schweizer Pferde-Gala statt. «Es wird eine Mischung aus Präsentation der Pferderassen, Show und auch Verkauf sowie Kulinarik werden», erklärt Ronald Biehler. «Ein Anlass, wie es ihn in dieser Form in der Schweiz noch nie gegeben hat.»

Erst vor gut einem halben Jahr habe man mit der definitiven Planung begonnen und bei den unterschiedlichen Vereinen und Pferdezucht-Institutionen um Mitmachen angefragt. «Wir sind sehr zufrieden mit den Beteiligungen, ist es doch etwas völlig Neues, was wir hier aufziehen. Einige mussten etwas überzeugt werden», gibt Biehler zu. Andere seien sofort begeistert gewesen. 250 Pferde-, Kleinpferde und Ponyrassen werden zu sehen sein. «Für unsere Mitwirkenden stellen wir Unterkünfte und Verpflegung zur Verfügung», erklärt Hector Casal. Auch dies eine etwas andere Art der Betreuung der Mitmachenden, die andernorts für einen Messebesuch oder eine Präsentation zahlen müssten.

Der Anlass sei natürlich auch eine logistische Herausforderung, doch mit den diversen Reitsport-Veranstaltungen im Moos in Balsthal habe man schon viel Erfahrung gesammelt, sagen die drei zuversichtlich. «Die angrenzenden Landbesitzer, der Kavallerie- und Reitverein Balsthal sowie die Einwohnergemeinde Balsthal unterstützen uns in unseren Aktivitäten».

Ein Fest für die ganze Familie

«Es soll ein Fest der Pferde für die ganze Familie werden», erklärt Ronald Biehler. «Den Eintrittspreis wollen wir mit 15 Franken moderat halten; Kinder bis 16 Jahre haben Gratiseintritt.» Man rechne mit rund 600 Besuchern pro Tag, es sei jedoch schwierig, dies einzuschätzen, geben alle zu. «Für das Publikum wird eine Tribüne für 500 Zuschauer zur Verfügung stehen, die teilweise überdacht wird. Ansonsten sind Stehplätze zu haben.» In einem Restaurationsbetrieb sowie an zwei kleineren Grillständen wird für das leibliche Wohl der Besucher gesorgt. «Wenn alles klappt und die Gala ein Erfolg wird, werden wir diese Show alle zwei Jahre durchführen», erklärt Mägli, denn auch bei pferdebegeisterten Zuschauern sei es heute so, dass zusätzlich zu einem Concours «noch etwas Besonderes geboten werden muss».

Aus dem Programm

Samstag, 3. August
11-16 Uhr: Präsentation Pferderassen. In der Reithalle Ausstellung mit Infos zu den Pferderassen. Verkauf von Freibergern.
11-19 Uhr; Kinderprogramm mit Ponyreiten, Streichelzoo, Basteln (Pro Juventute Solothurn).
16-19 Uhr: Showeinlage: Voltige-Gruppe, Tetrathlon (Mannschaftswettkampf mit Pferden und Velo).
20 Uhr: Pferde-Gala. 15 Shownummern mit Musik und Tanz zwischen Pferd und Mensch. darunter Western-Reitgruppe; Voltige; Römerwagenrennen, Reitkosaken u.a.
Ab 22 Uhr: After Party.

Sonntag, 4. August
9-13.30 Uhr: Präsentation der Pferderassen (s. Sa).
9-13.30 Uhr: Kinderprogramm (s. Sa).
14 Uhr Pferde-Gala (s. Sa).