Galerie Rössli

Die Ausstellung von Ruth Berger wird ab 11. Mai wieder zu sehen sein

Künstlerin Ruth Berger bei der Eröffnung ihrer Ausstellung in der ersten Märzwoche.

Künstlerin Ruth Berger bei der Eröffnung ihrer Ausstellung in der ersten Märzwoche.

Ruth Bergers Ausstellung in der Galerie Rössli in Balsthal wird bis am 30. Mai nochmals für das Publikum zugänglich gemacht.

«Nachdem nun klar wurde, dass Galerien auch ab dem 11.Mai wieder öffnen dürfen, freuen wir uns, die Ausstellung von Ruth Berger nochmals für das Publikum zugänglich zu machen». Das schreibt Patricia Bieder, künstlerische Leiterin der Galerie Rössli in Balsthal.

Man habe diese Ausstellung, die am 8.März eröffnet wurde, nach nur einer Woche schliessen müssen. «Doch hatten wir Hoffnung, sie vielleicht dann doch nochmals zeigen zu können und haben deshalb in Absprache mit der Künstlerin ihre Werke in der Galerie hängen gelassen».

Nun freuen sich das Galerie-Team und die Künstlerin auf die Wiedereröffnung. Geplant ist diese mit speziellen Öffnungszeiten: Samstag, 16.Mai, 15 bis 18Uhr, (Künstlerin ist anwesend); Samstag, 23.Mai, 15 bis 18Uhr; Sonntag, 24.Mai, 12 bis 15Uhr (Künstlerin ist anwesend) und Samstag, 30.Mai, 15 bis 18Uhr (Künstlerin ist anwesend). Individuelle Besuche an anderen Tagen nach Vereinbarung möglich.

Nur fünf Personen zusammen in der Galerie

Das Publikum wird darauf aufmerksam gemacht, dass die Hygiene- und Abstandsregeln beim Besuch der Galerie einzuhalten sind. Das heisst, dass maximal fünf Personen sich gleichzeitig in der Galerie aufhalten dürfen.

Im Anschluss an die verlängerte Ausstellung von Ruth Berger werden in der Galerie Rössli zum ersten Mal Werke von Bruno Seitz zu sehen sein. Diese Ausstellung wird am 14.Juni eröffnet. Jedoch wird auf Grund der immer noch fragilen Situation und den bekannt engen Platzverhältnissen in der Galerie auf eine Vernissage verzichtet. Eine Massnahme, die der Künstler unterstützt. Die ursprünglich geplanten Ausstellungen Ar­beiten von Franz Anatol Wyss und Roman Lüscher werden auf das Jahr 2021 verschoben. Das Team der Galerie hofft, dass nach der Sommerpause das Jahresprogramm 2020 wie geplant fortgeführt werden kann.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1