«Ich bin sehr froh, dass es weitergeht mit dem Laden», sagt Tina Küng erleichtert und mit Blick auf ihren Babybauch. Die 35-Jährige erwartet in fünf Wochen ihr zweites Kind. Die Familienplanung ist denn auch der Grund, warum sie den Maxi-Laden in andere Hände geben will. «Ich möchte mich nach der Geburt des Kindes voll und ganz der Familie widmen.» Diesen Entscheid habe sie zusammen mit ihrem Mann Ende Mai getroffen.

Reaktionen aus der Bevölkerung

Als im Dorf bekannt geworden sei, dass sie aufhören wolle, hätten sich viele Leute Sorgen um den Fortbestand des Dorfladens gemacht. Ein Artikel in dieser Zeitung habe das Ganze noch verstärkt. Interessenten habe es einige gegeben. «Etwa acht waren das sicher», erinnert sich Tina Küng. Allerdings gab es darunter auch weniger ernsthafte Anfragen oder solche, die zwar wirklich interessiert waren, aber kein Geld hatten, um mit dem Laden erfolgreich in eine neue Zukunft zu starten. Diese Voraussetzungen brachte schliesslich Kanesan Kamal mit. Der 47-jährige Sri Lanker lebt seit 26 Jahren in der Schweiz und führt seit 18 Jahren mit seiner Frau in Olten einen eigenen Laden. Dort verkauft er vornehmlich asiatische Lebensmittel, die er selbst importiert.

Den Maxi-Laden will Kamal so weiterführen, wie ihn Tina Küng während vier Jahren betrieben hat. So wird er die Produkte weiterhin bei der Spar Handels AG einkaufen, zu welcher die Maxi-Läden gehören. Weiter im Sortiment bleiben werden Produkte aus der Region wie etwa Brot, Fleisch und Gemüse, wie Kamal erwähnt.

Mietvertrag läuft zwei Jahre

Bei den ersten Bestellungen wird Tina Küng ihrem Nachfolger noch Schützenhilfe leisten. «Damit er sich leichter zurechtfindet.» Den Maxi-Laden in Wolfwil will Kanesan Kamal selbst führen, während sich seine Frau um den Laden in Olten kümmert.

Tina Küng ist zuversichtlich, dass der Maxi-Laden mit Kanesan Kamal in Wolfwil eine Zukunft hat. Die Voraussetzungen dafür seien gut, «wir haben gute Zahlen, und solche wünsche ich natürlich auch meinem Nachfolger». Fürs Erste sei ein Mietvertrag mit einer Laufzeit von zwei Jahren abgeschlossen worden. Mit der Option auf Verlängerung oder dem Kauf des Ladens samt dem dazugehörenden Bauland.

«Im Dorf einkaufen»

Die Übergabe erfolgt am 31. August. Der Laden wird lediglich an diesem Tag geschlossen bleiben. Die Eröffnung unter der neuen Führung von Kanesan Kamal erfolgt dann am Dienstag, 1. September, um 7.15 Uhr morgens.

«Der Gemeinderat begrüsst den Fortbestand des Ladens», erklärt Gemeindepräsident Georg Lindemann erfreut. Allerdings sei ebenso wichtig, dass die Einwohner die Läden und Betriebe im Dorf berücksichtigten, um deren Existenz sicherzustellen.

Öffnungszeiten Maxi-Laden ab 1. September: Mo–Fr 7.15–12.15 Uhr, 14– 18.30 Uhr; Samstag 7.30–17 Uhr.