Neuendorf

Der Gemischte Chor begeisterte das Publikum mit gefühlsvollen Liedern

Der Gemischte Chor Neuendorf unter der neuen Leitung von Dirigent Krastin Nastev wusste das Publikum mit gefühlvollen Liedern zu begeistern.

Der Gemischte Chor Neuendorf unter der neuen Leitung von Dirigent Krastin Nastev wusste das Publikum mit gefühlvollen Liedern zu begeistern.

Unter dem Titel «Emotione» gestaltete der Gemischte Chor Neuendorf sein diesjähriges Muttertagsständchen. Das Konzert war der erste öffentliche Auftritt unter der neuen Leitung.

In der gut besetzten Pfarrkirche von Neuendorf wartete die Dorfbevölkerung am Samstagabend vor dem Muttertag auf den ersten öffentlichen Auftritt des Gemischten Chores von Neuendorf unter der neuen Leitung des Dirigenten Krastin Nastev. Das traditionelle Ständchen des Chores erfreute auch dieses Jahr ein sehr grosses Publikum. Der Chor überzeugte bei seinem ersten Auftritt nach dem Dirigentenwechsel und wusste die Konzertbesucherinnen und -besucher auch unter der neuen Leitung sehr gut zu unterhalten. Die in vielen verschiedenen Sprachen vorgetragenen Lieder, die Interpretationen, die Stimmung, die Dynamik und die Aussprache konnten das Publikum fesseln und begeistern.

Der Dirigent und die leitenden Organe des Vereins arbeiten hervorragend zusammen, sonst wäre eine solch überzeugende Leistung in so kurzer Zeit gar nicht möglich gewesen.

Emotionale Achterbahn

Durch das Programm führte Sabine Zeltner. «Gefühle müssen spürbar werden», meinte sie und verglich jedes Lied mit einem passenden Gefühl. Mut, Freude, Liebe, Geborgenheit, Traurigkeit und andere Emotionen gaben den einzelnen Liedern einen tieferen Sinn. So wurde das Publikum auf jedes Lied emotional eingestimmt und auf viele interessante Informationen zu den einzelnen Komponisten aufmerksam gemacht. Zu einem choralähnlichen Lied aus Bulgarien bewegte sich der Chor sogar durch die ganze Kirche und fand sich am Schluss des Liedes wieder vorne zusammen.

Nach dem musikalisch sehr guten Auftritt mit mehreren Zugaben lud der Chor das ganze Publikum zum Apéro ins Foyer des Primarschulhauses ein. Dieser Einladung folgten viele der Musikfreunde, um bei einem Glas Wein und Gebäck über das soeben Gehörte zu diskutieren. Mit dem traditionellen Muttertagsständchen und dem anschliessend gemütlichen Beisammensein in der Aula des Schulhauses ist der Gemischte Chor auf dem richtigen Weg. Die Begeisterung, mit welcher die Chormitglieder dabei sind, hat sich spontan auf das Publikum übertragen. Langanhaltender Beifall mit mehreren Zugaben war der Dank des Publikums an den Chor für dieses begeisternde Muttertagsständchen.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1