Laupersdorf
Der Gemeinderat würdigt Leistung von Gemeindepersonal

Der Gemeinderat lud Beamte, Angestellte und Funktionäre, die zurückgetreten sind, zu einer Verabschiedung ein und ehre gleichzeitig langjährige Funktionärinnen und Funktionäre.

Merken
Drucken
Teilen
Geehrte und verabschiedet (v.l.): Rudolf Schnyder, Karin Büttler-Spielmann, Maria Kunzelmann-Schaad, Hugo Marti, Gerhard Ackermann, Corinne Rohde-Häfeli und Gemeindepräsident Edgar Kupper.

Geehrte und verabschiedet (v.l.): Rudolf Schnyder, Karin Büttler-Spielmann, Maria Kunzelmann-Schaad, Hugo Marti, Gerhard Ackermann, Corinne Rohde-Häfeli und Gemeindepräsident Edgar Kupper.

zvg

Seit 15 Jahren arbeitet Gerhard Ackermann als Verwaltungsangestellter auf der Gemeindeverwaltung Laupersdorf. Er amtet als Bauverwalter, ist stellvertretender Finanzverwalter und übt auch das Amt des Aktuars und Sekretärs in der Werkkommission und in der Kommission für öffentliche Bauten und Anlagen aus.

Corinne Rohde–Häfeli (Biberist) wirkt seit 20 Jahren als Lehrperson an der Musikschule Laupersdorf und unterrichtet den Grundkurs. Sie legt somit den Grundstein für die spätere Ausbildung auf den verschiedenen Musikinstrumenten.

35 Jahre für Werkhof tätig

In der Gemeinde Laupersdorf fast nicht mehr wegzudenken ist Hugo Marti, wirkt er doch seit 35 Jahren als Werkhof-Angestellter und Abwart. Bis 1995 übte er das Amt alleine aus, dann bekam er mit Markus Koch einen Mitarbeiter. Seit 2007 ist er als Abwart für die neu erbaute Mehrzweckhalle Kreuzacker zuständig.

Ebenfalls seit 35 Jahren amtet Rudolf Schnyder als Lokal-Korrespondent für die Presse. Er verfolgt unter anderem auch sämtliche Sitzungen des Gemeinderates vor Ort.

Funktionäre verabschiedet

Maria Kunzelmann-Schaad amtete während 17 Jahren als Bibliothekarin in der Gemeinde- und Schulbibliothek Laupersdorf. Infolge Pensionierung und Wohnortswechsel nach Biberist trat sie nun zurück.

Mehr als 10 Jahre lang war Gabriel Schaad als Vorstandsmitglied der Kreisschule Thal tätig. Er war somit seit der Gründung dieses Zweckverbandes dabei. Vorher amtete er als Mitglied der Schulkommission der Kreis-Bezirksschule Balsthal. Nun trat er zurück, um einer Nachfolge Platz zu schaffen, damit diese sich auf die neue Legislaturperiode noch einarbeiten kann.

Karin Büttler-Spielmann trat nach zweieinhalb Jahren Tätigkeit als Vorstandsmitglied der Sozialregion Thal-Gäu zurück. Sie möchte als Kantonsrätin ihren Fokus künftig auf die Thematik «Bildung» richten.

Gemeindepräsident Edgar Kupper dankte den Zurückgetretenen für ihre langjährige wertvolle Arbeit zugunsten der Gemeinde Laupersdorf, gratulierte den Dienstjubilaren und gab der Hoffnung Ausdruck, diese mögen die Arbeit noch viele Jahre weiterführen. (rsl)