Obergösgen
Der Entscheid fiel einstimmig für den Kreisel «Lostorf Nord»

Der Obergösger Gemeinderat entschied sich für die günstigere Variante, an welcher der Kanton sich beteiligt. Damit wird das Blumenbeet samt Brunnen vor der katholischen Kirche geopfert, aber die Liegenschaft Oltnerstrasse 1 bleibt bestehen.

Beatrice Mackuth
Merken
Drucken
Teilen
Mit der Befürwortung der Variante «Lostorf Nord» werden das Blumenbeet samt Brunnen (rechte Bildhälfte) geopfert.

Mit der Befürwortung der Variante «Lostorf Nord» werden das Blumenbeet samt Brunnen (rechte Bildhälfte) geopfert.

Bruno Kissling

Der Ausschuss Ortszentrum hatte sich in den letzten zwei Jahren intensiv mit dem Projekt Ortszentrum Obergösgen, verbunden mit der Realisierung der zwei Kreiselanlagen, auseinandergesetzt. Die Zielsetzung besteht darin, die Anliegen der Einwohnergemeinde auszuarbeiten und auf Augenhöhe gemeinsam mit dem Kanton im Projekt einbringen zu können. Speziell befasst hat er sich mit den beiden Varianten für den Kreisel Lostorf und dazu fundierte Beurteilungen und Stellungnahmen erarbeitet.

Nach der Informationsveranstaltung vom 20. August sind verschiedene mündliche und schriftliche Rückmeldungen aus der Bevölkerung eingegangen. Nebst planerischen Detailfragen wurde vor allem die Finanzierung hinterfragt, insbesondere allfällige Handelsspielräume bei der Kostenbeteiligung der Einwohnergemeinde.

Keine Beteiligung an «Lostorf Süd»

Aufgrund dieser Anregungen fand am 3. September ein Gespräch mit dem Amt für Verkehr und Tiefbau (AVT) in Solothurn statt. Der Kanton gibt, aufgrund der Varianten-Analyse und der Beurteilung der Räumlichen Aspekte durch den beauftragten Ortsplaner, klar der Variante 1 (Nord) den Vorzug. Für eine finanzielle Beteiligung an der Variante 2 (Süd) sieht er weder stichhaltige Gründe noch Spielraum im rigiden Projektbudget. Er richtet sich nach den Standards im Strassenbau und hat die öffentlichen Gelder optimal einzusetzen.

In gründlicher Abwägung sämtlicher Fakten und den abschliessenden Informationen seitens des Kantons zum Kostenverteiler hat sich der Gemeinderat an der Sitzung vom 8. September einstimmig für die Variante 1 (Nord) ausgesprochen. Weitere Informationen sind in einem Dokument mit Antworten auf Anregungen und Fragen aus der Bevölkerung zum «Variantenentscheid Kreisel Lostorferstrasse» auf der Homepage www.obergoesgen.ch veröffentlicht.