Kreisschule Mittelgösgen

Das Wetter war gut, die Leistungen waren es auch

Die Klasse der Sek P2c hat den Teamwettkampf für sich entschieden.

Die Klasse der Sek P2c hat den Teamwettkampf für sich entschieden.

Die Kreisschule Mittelgösgen führte ihren Crosslauf durch

Der Crosslauf der Kreisschule Mittelgösgen erfuhr kürzlich bereits seine 19. Auflage. Die 220 teilnehmenden Schülerinnen und Schüler absolvierten dabei dreimal einen Rundkurs auf dem Schulgelände, das entspricht einer gesamten Streckenlänge von 2.2 Kilometern. Die Läufergruppen starteten im Klassenverband. Dabei wurde sowohl eine durchschnittliche Klassenleistung als auch eine Einzelwertung vorgenommen.

Seriöse Vorbereitung

Im diesem Jahr lagen die Durchschnittszeiten der besten und der letzten Klasse drei Minuten und 17 Sekunden auseinander. Daraus darf geschlossen werden, dass in den ersten Wochen des Schuljahres seriös und aufbauend auf diesen traditionellen Anlass vorbereitet worden ist. Zusätzlich zur Vorbereitung mag die Wettkampf-Stimmung dazu beigetragen haben, dass viele Schülerinnen und Schüler ihr eigenes Leistungsvermögen ausgereizt haben. Während des ganzen Wettkampfmorgens schien die Sonne und sorgte mit der trockenen Strecke für ausgeglichene Wettkampfbedingungen.

Die siegreiche Klasse der Sek P2c erreichte eine Durchschnittszeit von 10:39.1. Sie distanzierte die zweitplatzierte Klasse der Sek E3a um deutliche 12.8 Sekunden. Die Einzelwertung bei den Mädchen wurde durch Alisha Fillinger (Stüsslingen) gewonnen. Sie verwies mit einer Zeit von 9:49.9 die nächstplatzierte Fabia Zingaro (Obergösgen) um 6.2 Sekunden auf den zweiten Rang. Mit einer Zeit von 7:58.4 gewann Luca Roth (Lostorf) die Einzelwertung bei den Knaben. Damit distanzierte er den zweitplatzierten Michele Scioscia (Lostorf) um 14.2 Sekunden.

Positives Fazit gezogen

Die hauptverantwortlichen Lehrpersonen Ruedi Künzli, Michael Kaser, Karin Berger und Melanie Husi zogen insgesamt ein positives Fazit. Die detaillierte Organisation sorgte für einen reibungslosen Ablauf des Anlasses. Vorbereitung der Klassen, Zusammenarbeit mit dem Technischen Dienst, Rennverlauf, Zeitnehmung, Betreuung nach dem Lauf, Getränkestand und Erste Hilfe haben gut funktioniert. Während des Wettkampfs war zudem eine Atmosphäre von gegenseitiger Wertschätzung und Unterstützung zu spüren.

Am letzten Schultag vor der Spezialwoche (Klassenlager, Projektwochen) wurde im Rahmen der Vormittagspause das Rangverlesen des Crosslaufs durchgeführt. Dabei durften die drei erstplatzierten Klassen sowie die schnellsten Mädchen und Knaben die verdienten Preise in Empfang nehmen. Die Schulleitung gratuliert.

Ranglistenauszug: Klassenwettkampf: 1. Rang: P2c (0:10:39.1); 2. Rang: E3a (0:10:51.9); 3. Rang: P1c (0:11:10.2); 4. Rang: E1a (0:11:12.6); 5. Rang: E2b (0:11:16.3). – Rangliste Einzel Mädchen: 1. Alisha Fillinger (0:09:49.9); 2. Fabia Zingaro (0:09:56.1); 3. Amanda Ernst (0:10:15.9); 4. Milena Müller (0:10:17.0); 5. Tanja Kyburz (0:10:25.6). – Rangliste Einzel Knaben: 1. Luca Roth (0:07:58.4); 2. Michele Scioscia (0:08:12.6); 3. Manuel Tuth (0:08:15.8); 4. Gabriel Jeger (0:08:21.6); 5. Elias Meyer (0:08:33.0).

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1