Musikschule
Das Musiktheater zauberte ein Lachen auf die Kindergesichter

Die Musikschule Mümliswil-Ramiswil gab Kindern die Gelegenheit «das Zauberschloss» aktiv mitzugestalten.

Merken
Drucken
Teilen
Das Zauberschloss war eine Vorstellung der Musikschule Mümliswil-Ramiswil

Das Zauberschloss war eine Vorstellung der Musikschule Mümliswil-Ramiswil

zvg

Konzert Eine Instrumentenvorstellung, die wirklich kindergerecht ist, dies wollte die Musikschule Mümliswil-Ramiswil organisieren. Mit dem Musik-Zauberschloss von Eva Güdel-Tanner fand sie ein Musiktheater, das den Ansprüchen der Kinder gerecht wurde.

14 Musikanten engagierten sich dafür und übten das Theater und die Musikstücke mit verschiedenen Instrumenten ein. Am Freitag war es so weit: Nach der Begrüssung übernahm der Zauberer Magnus, gespielt von Probst Monika, das Zepter in der Aula.

Die Geschichte hatte folgenden Hintergrund: Die Magie der Musik und vor allem des Musizierens scheint mehr und mehr zu verschwinden. Zum Glück gibt es den Zauberer Cantus Firmus Magnus.

Er will diese Magie für die Welt erhalten und bildet auf seinem Zauberschloss Musiker zu Zaubermusikern aus. Die vielen Kinder wurden aktiv ins Geschehen einbezogen. Sie halfen beim Zauberspruch, sangen das Zauberlied mit und lachten.

So wurden immer wieder neue Musikanten herbeigezaubert. Diese spielten alleine und im Duett Musikstücke, die die Vielseitigkeit der Instrumente aufzeigte. Vom Jazz bis zum Scherzo, vom Swing bis zum Zaubertango wurde musiziert. Am Schluss war das Schloss voll und das Zauberorchester spielte das Zauberfinale.

Welches Instrument darfs sein?

Anschliessend fand ein Instrumentenparcours im Schulhaus Brühl statt. Die Kinder durften die verschiedenen Instrumente bei den Musiklehrpersonen der Musikschule ausprobieren. Bei dieser Gelegenheiten informierten und berieten die Lehrkräfte die Eltern und die Kinder bei der Wahl des richtigen Instruments und über einen möglichen Unterricht bei der Musikschule Mümliswil-Ramiswil.

Bis zum 8. April sind die Türen der Musikschule geöffnet. Alle Kinder und ihre Eltern sind eingeladen, den Musikunterricht zu besuchen und die Lehrpersonen kennen zu lernen. Zudem läuft bis 30. April 2016 die Anmeldefrist für den Besuch des Musikunterrichts im kommenden Schuljahr 2016/17.

Rege Aktivitäten

Um die Fortschritte der Musikschülerinnen und Musikschüler auch in einem kleineren Rahmen zeigen zu können, finden in den Monaten Mai und Juni diverse Musizierstunden statt. So musiziert zum Beispiel die Panflöte am Montag, 23. Mai, um 19.30 Uhr, Schlagzeug und Perkussion am Mittwoch, 8. Juni, um 19 Uhr sowie die Violine am Freitag, 17. Juni, um 19 Uhr. Alle Musizierstunden finden in den Unterrichtsräumen im Schulhaus Brühl statt.

Weitere Musizierstunden erfolgen gemäss Ankündigung der jeweiligen Musiklehrpersonen. Zudem findet am Sonntag, 5. Juni, von 10.30 bis 14 Uhr, «Musik zu jeder Stunde» statt. Das Konzert erfolgt in drei musikalischen Blöcken und es besteht die Möglichkeit, sich in den Pausen mit Speis und Trank zu verpflegen. (mgt)