Niederbuchsiten
Das Kommunalfahrzeug wird ersetzt

Drucken
Teilen
In Niederbuchsiten kurvt bald ein neues Kommunalfahrzeug herum.

In Niederbuchsiten kurvt bald ein neues Kommunalfahrzeug herum.

Bruno Kissling

Der Gemeinderat hat zur Kenntnis genommen, dass der altgediente Hako-Traktor durch ein neues Kommunalfahrzeug ersetzt werden muss. Dieser Traktor wird für die Umgebungsarbeiten des Schulareals eingesetzt. Das Budget sieht für den Ersatz des Fahrzeuges einen Betrag von 30'000 Franken vor. Der Rat beschloss, den alten Traktor zum Verkauf auszuschreiben.

Homepage wird neu gestaltet

Die Gemeinderäte haben ferner ihre Schwerpunkte für das Jahr 2017 festgelegt. Die formulierten Zielsetzungen können schon bald auf der Gemeinde-Homepage eingesehen werden. Die Homepage werde zurzeit neu gestaltet und mit ersten Inhalten gefüllt, so die Gemeindeverwaltung. Sobald sie zur Aufschaltung bereits sei, werde die Bevölkerung informiert.

Der Kanton hat das von der Gemeinde in Auftrag gegebene Verkehrskonzept noch zu genehmigen. Danach kann mit der Planung der Umsetzung begonnen werden. Gleichzeitig wird dazu ein Parkplatzkonzept für die öffentlichen Plätze ausgearbeitet.

Der Kanton Solothurn hat den Gemeinden die Gelegenheit gegeben, zur Gesamtüberprüfung des kantonalen Richtplanes Stellung zu nehmen. Davon hat der Gemeinderat nun Gebrauch gemacht und inzwischen auch zum Einwendungsbericht Stellung genommen.

Der kantonale Richtplan bildet das zentrale Instrument zur Steuerung der räumlichen Entwicklung im Kanton Solothurn. Für die Zonenplanung der Gemeinde dient dieser als Grundlagenpapier und ist behördenverbindlich.

Der Rat hat im Weiteren dem gemäss Verteilschlüssel vorgesehenen Gemeindeanteil von 3,7 Prozent an die geplanten durchschnittlichen Kosten von 100 000 Franken an den Gewässerunterhalt der Dünnern für die Jahre 2017 bis 2025 zugestimmt.

Ausgehend von Verbesserungen beim Bahnangebot und vom Mobilitätsplan Olten wurde im vergangenen halben Jahr das Busangebot in den Bezirken Olten, Gösgen und Gäu überprüft. Das Busangebot wird einfacher (Merkbarkeit), besser (Taktverdichtungen auf Linien starker Nachfrage) und noch stärker auf die Bahnfahrpläne abgestimmt. Der Gemeinderat wird an seiner nächsten Sitzung zum überarbeiteten Buskonzept des kantonalen Amtes für Verkehr und Tiefbau Stellung nehmen.

1141 Personen leben im Dorf

Die Bevölkerung von Niederbuchsiten ist per Ende 2016 auf 1141 Einwohnerinnen und Einwohner angewachsen ist. Hinzu kommen 35 Wochenaufenthalter. Sieben Verstorbenen stehen elf Neugeborene gegenüber.

Auf die Anfrage bei den Kommissionsmitgliedern, Funktionären und Delegierten, haben die meisten erklärt, sich in der neuen Legislatur wieder zur Verfügung zu stellen. (uz/eva)

Aktuelle Nachrichten