Neuendorf
Das Frühlingsfest soll zur Dorfkultur gehören

Nach der erfolgreichen Erstauflage des Frühlingsfests von Neuendorf steht für die Organisatoren fest, dass weitere Feste folgen sollen. Das nächste ist am 9. Mai.

Merken
Drucken
Teilen
Das siebenköpfige OK führt das Frühlingsfest in Neuendorf am 9. Mai bereits zum zweiten Mal durch.

Das siebenköpfige OK führt das Frühlingsfest in Neuendorf am 9. Mai bereits zum zweiten Mal durch.

zvg

Ein Fest, das Generationen zusammenführt und die Dorfkultur antreiben soll – dies haben sich die Organisatoren des Frühlingsfests zum Ziel gesetzt. Nach der erfolgreichen Erstausgabe im vergangenen Jahr wird am 9. Mai die zweite Auflage «Frühlingsfest Neuendorf» stattfinden, was zugleich auch den Abschluss von «schweiz.bewegt» bildet.

Nicht profitorientiert

Frühlingsfest Neuendorf auf dem Areal der Dorfhalle:

9. Mai, ab 17 Uhr Festwirtschaft, ab 19 Uhr Kaffeestube, Musik mit Musik-Duo Take Off, ab 20 Uhr Barbetrieb mit DJ, Eintritt frei.

Das Organisationskomitee steckt bereits in der letzten Phase der Vorbereitungsarbeiten. «Der Besucheraufmarsch im vergangenen Jahr war gross und die Resonanz durchwegs positiv», erwähnt OK-Präsident Walter Langenstein erfreut. Die erste Ausgabe sei ein voller Erfolg gewesen. «Daran wollen wir anknüpfen und das Fest im Dorfkalender mit einer zweiten Ausgabe fest etablieren», so Langenstein. Das Konzept des Frühlingsfests scheine aufzugehen. Dabei steht vorwiegend der soziale und kulturelle Aspekt im Vordergrund und nicht der finanzielle Profit. Deshalb habe sich das OK bewusst dafür eingesetzt, dass kein Eintritt verlangt werden müsse und dass familienfreundliche Preise in der Festwirtschaft gewährleistet werden könnten. «Das Angebot für Gross und Klein muss stimmen, so Langenstein.

Unterhalter sorgt für Kurzweil

Der grosse Besucheraufmarsch der Erstausgabe verlangt jedoch einige Anpassungen, die das siebenköpfige OK dieses Jahr umzusetzen versucht. So wird die Bar mit DJ neu separat im Aussengeräteraum der Dorfhalle geführt. Damit soll im Festzelt mehr Platz für Sitzplätze geschaffen werden. Beibehalten wird die Live-Musik, diesmal mit dem Musiker-Duo Take Off. Ein Unterhalter wird zudem die Gäste durch den geselligen Abend führen. Auch beim Kulinarischen soll es an nichts fehlen: wiederum werden den Gästen unter anderem warme Güggeli und selbst gemachtes Risotto zu fairen Familienpreisen angeboten. In der Kaffeestube im Foyer der Dorfhalle kommen Dessertliebhaber auf ihre Kosten.

«Die Zusammenarbeit innerhalb des Organisationskomitees verläuft reibungslos», sagt Präsident Walter Langenstein nicht ohne Stolz. «Wir sind ein eingespieltes Team und gut vorbereitet. Umso mehr hoffen wir natürlich wieder auf zahlreiche Gäste.» Auch dieses Jahr wird das OK am Frühlingsfest durch zahlreiche Helfer aus verschiedenen Vereinen unterstützt. Das Fest findet auf dem Areal der Dorfhalle statt. (mgt)