Balsthal

Das Feuer legt auch sein Bestattungsinstitut in Schutt und Asche

Bestatter Samuel Zimmerli: «Es tut schon weh.»

Bestatter Samuel Zimmerli: «Es tut schon weh.»

Die Feuersbrunst der Silvesternacht hat nicht nur die Schreinerei Rütti buchstäblich dem Erdboden gleichgemacht, sondern auch ein Bestattungsunternehmen zerstört.

«Ich bin fast sprachlos», sagt Bestatter Samuel Zimmerli noch in der Brandnacht zu Tele M1. Sein Bestattungsinstitut befand sich auf dem Areal der Schreinerei. «Wir haben von Angehörigen Unterlagen hier – das ist nun alles zerstört.» 

Sondersendung zum Grossbrand in Balsthal

Die «TeleM1»-Sondersendung zum Grossbrand in Balsthal

In der Silvesternacht stand die Schreinerei Rütti im Dorfkern von Balstahl SO in Flammen und brannte komplett nieder. Tele M1 berichtet tags darauf ab 14 Uhr in einer Sondersendung über den Grossbrand.

Für Samuel Zimmerli ist der Grossbrand in doppelter Hinsicht tragisch. Denn er hat, bevor er Bestatter wurde, nicht weniger als 26 Jahre lang in der traditionellen Dorfschreinerei gearbeitet. «Ich habe jede Ecke gekannt vom Betrieb. Ich war mit Herzblut hier. Das tut einem sehr weh, wenn man so etwas sieht.» (pz)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1