Neuendorf
Damit das Feuer weiter brennt: Der Verein Projekt 17 will in Zukunft noch andere Anlässe durchführen

Obwohl es einer der mitgliederstärksten Vereine in Neuendorf ist, ist Projekt 17 eigentlich noch sehr jung – genauso wie sein Vorstand. Fünf Mitglieder im Alter von 24 bis 29 Jahren bilden die führende Kraft des Vereins.

Drucken
Teilen
Der Verein Projekt 17 organisiert die Tent Party in Neuendorf. (Symbolbild)

Der Verein Projekt 17 organisiert die Tent Party in Neuendorf. (Symbolbild)

Keystone

Projekt 17 hat sich ursprünglich aus jungen Mitgliedern des Faustball-Vereins Neuendorf gebildet. Dieser hat 2017 und 2018 jeweils eine Tent Party organisiert. Eine Tent Party findet – wie der Name sagt – in einem Zelt statt und bietet jeweils eine Nacht voller Musik und guter Stimmung. «Das Ziel ist es, einen Abend lang Spass zu haben», präzisiert der Vizepräsident von Projekt 17, Jan Gaugler.

Als der Faustball-Verein nach zwei Partys entschied, den Event nicht mehr durchführen zu wollen, gründeten im Sommer 2018 kurzerhand drei junge Männer den Verein Projekt 17, welche die Organisation einer erneuten Tent Party in Angriff nahmen. Jan Gaugler, Lars Haller und Severin Schenker waren alle bereits Teil des ehemaligen OKs.

Der Vorstand: (v.l.) Daniela Büttiker, Pascal Kläntschi, Jan Gaugler, Severin Schenker, Joshua Benz (nicht im Vorstand, im OK Infrastruktur) und Lars Haller.

Der Vorstand: (v.l.) Daniela Büttiker, Pascal Kläntschi, Jan Gaugler, Severin Schenker, Joshua Benz (nicht im Vorstand, im OK Infrastruktur) und Lars Haller.

zvg

Ein OK und viele Helferinnen und Helfern

Einen Verein zu gründen, anstatt die Party mit einem Organisationskomitee zu organisieren, sei aus rechtlichen und wirtschaftlichen Gründen notwendig gewesen. Die Arbeit am ersten Projekt des neuen Vereins hat sich ausgezahlt – die Tent Party am 23. März 2019 zählte rund 500 Gäste und wurde ein voller Erfolg.

Seit der Gründung ist der Vereinsvorstand von den drei Gründern auf fünf Personen ­angestiegen, die alle auch eine Funktion im Organisations­komitee für die Tent Party übernehmen. Dazu gestossen sind Daniela Büttiker, welche die Tent Party als Gast erleben durfte und so begeistert war, dass sie ihren eigenen Teil dazu bei­tragen wollte. Und Pascal ­Kläntschi, der, ebenso wie die Gründer, Mitglied im ehemaligen ­Organisationskomitee war und von der Gründungsversammlung deswegen angefragt wurde.

Zusätzlich stärkt ihnen Joshua Benz den Rücken, der zwar nicht im Vorstand ist, sich aber im OK engagiert um die Infrastruktur kümmert. «Ich bin dem OK ­beigetreten, weil ich gerne die Verantwortung trage, etwas Grosses auf die Beine zu stellen», meint er. Ausserdem zählt Projekt 17 mittlerweile rund 50 Vereinsmitglieder, von denen viele beim Durchführen oder Aufstellen der Party mithelfen.

Wann kann die nächste Party stattfinden?

Als im vergangenen Frühling kurz vor der Tent Party ein Veranstaltungsverbot in der Schweiz ausgerufen wurde, traf das den Verein natürlich. Der Event war soweit vollständig organisiert und alle Ausgaben schon getätigt. Der Ausfall hat schliesslich ein Loch in die Vereinskasse gerissen. Dieses konnte aber dank der finanziellen Unterstützung von grosszügigen Sponsorinnen und Sponsoren wieder geschlossen werden.

Mit der Planung der Tent Party 2021 haben die sechs Verantwortlichen bereits angefangen, sie halten die Ausgaben aber so lange wie möglich gering. «Wir sind uns bewusst, dass sich die Situation in den nächsten Monaten ständig ändern wird, deswegen entscheiden wir fortlaufend. Wir werden die Party sicher nicht blindlings durchstieren», versichert Medienchef, Lars Haller.

In Zukunft möchte der Verein weitere Tent Partys organisieren. Er ist aber auch bereit, sich für diverse kulturelle Veranstaltungen zu engagieren. Der Vorstand sieht Projekt 17 als Gefäss für eine Eventplanung. Welche Events das sein könnten, wird offengelassen. Ein Auto­kino oder ein Konzert, zählt Präsident, Severin Schenker, zwei Möglichkeiten auf. Der Vorstand nimmt gerne Vorschläge der Vereinsmitglieder auf. Das Ziel ist es, den Eventkalender von Neuendorf zu bereichern.

Aktuelle Nachrichten