Wolfwil
Bürgergemeinde will ein Fahrverbot bei Feldwegen

Die Einwohnergemeinde Wolfwil veranlagte ein Fahrverbot bei Feldwegen, um diese von einer Abnützung zu bewahren.

Merken
Drucken
Teilen
Auf den Feldwegen von Wolfwil gilt ein Fahrverbot. (Symbolbild)

Auf den Feldwegen von Wolfwil gilt ein Fahrverbot. (Symbolbild)

Philipp Zimmermann

Wie im amtlichen Anzeiger zu entnehmen war, beschloss die Einwohnergemeinde Ende Dezember im Auftrag der Bürgergemeinde, ein Fahrverbot für zwei Feldwege in der Allmend und im Neuban zu erlassen. Das Verbot auf den Wegen Allmend- und Schlossweg westlich des Dorfes Wolfwil besteht für Motorwagen, Motorräder und Motorfahrräder. Davon ausgenommen sind Forst- und Landwirtschaft.

«Es sind Feldwege, die nicht ausschliesslich als solche genutzt wurden», begründet Bürgergemeindepräsident Urs Räber auf Anfrage, weshalb man das Fahrverbot veranlasst habe. Ein solches bestand bisher nicht, da Wege grundsätzlich öffentlich sind. Da die Feldwege von Autos befahren worden seien, habe der Bürgerrat das Fahrverbot gewollt. Dies tat sie, nachdem sie die beiden Feldwege zuletzt sanierte. Das Fahrverbot sei also auch eine Schutzmassnahme, um die Abnützung zu verlangsamen. «Wir wollen den Wegen Sorge tragen», sagt Räber. Vom Fahrverbot sollen auch Fussgänger profitieren. (yas)