Matzendorf
Budget sieht Ertragsüberschuss vor

Das Budget und die Investitionsrechnung wurden von der Versammlung genehmigt.

Drucken
Teilen
Die Erfolgsrechnung sieht bei einem Ertrag von 6,728 Mio. Franken und einem Aufwand von 6,719 Mio. Franken einen Ertragsüberschuss von 9114 Franken vor. (Symbolbild)

Die Erfolgsrechnung sieht bei einem Ertrag von 6,728 Mio. Franken und einem Aufwand von 6,719 Mio. Franken einen Ertragsüberschuss von 9114 Franken vor. (Symbolbild)

shutterstock

An der diesjährigen Budgetversammlung in Matzendorf nahmen 54 Stimmberechtigte teil. Das Budget 2017 sowie die wesentlichen Änderungen gegenüber dem Vorjahr wurden von Finanzverwalterin Cordelia Meister erläutert.

Die Erfolgsrechnung sieht bei einem Ertrag von 6,728 Mio. Franken und einem Aufwand von 6,719 Mio. Franken einen Ertragsüberschuss von 9114 Franken vor. Die Investitionsrechnung weist Nettoinvestitionen in der Höhe von 1,237 Mio. Franken aus. Das Budget und die Investitionsrechnung wurden von der Versammlung genehmigt.

Industrie- und Gewerbeland fehlt

Im Bezug auf die Ortsplanungsrevision bemerkte Gemeindepräsident Marcel Allemann, dass die Kantone ihre Richtpläne bis Ende 2017 überarbeiten und an das neue Gesetz anpassen müssten. Bis zur Genehmigung des kantonalen Richtplanes dürfe die Bauzone insgesamt nicht vergrössert werden.

Die Ortsplanung aus dem Jahr 2000 müsse dringend überarbeitet werden. Allemann hob hervor, dass es an Industrie- und Gewerbeland sowie an attraktivem Bauland fehle. Für die Vorbereitung der Ortsplanungsrevision sei vorgesehen, die Erschliessungspläne zu digitalisieren. Hierfür wurde ein Kredit von 25 000 in die Investitionsrechnung 2017 aufgenommen.

Ebenfalls gutgeheissen wurde bei zwei Enthaltungen die Teilrevision des Gebühren- und Baureglements.

Allemann blickte ferner auf die diesjährigen Matzendorfer Höhepunkte zurück. Dazu zählen die Eröffnung der neuen Sporthalle, die Verleihung des Preises für Kulturvermittlung des Kantons Solothurn an Markus Egli, die Planung und Umsetzung des neuen Gemeinschaftsgrabes, die Eröffnung des Gesundheitszentrums durch Dr. Wojciech Syrynski sowie die Wiedereröffnung des Gasthofes Sternen durch Francesco Boccia.

Schulleiterin hört auf

Allemann informierte weiter darüber, dass Eveline Hänggi, die Schulleiterin der Primarschule, ihre Tätigkeit per Juli 2017 niederlegt. Sie bleibt jedoch als Lehrerin der 6. Klasse den Matzendorfer Schulkindern erhalten.

Für das Wahljahr 2017 werden Freiwillige gesucht, die die Zukunft der Gemeinde mitgestalten möchten. (slm)

Aktuelle Nachrichten