Lostorf
Brand in Rohbau verursacht hohen Schaden

Im Keller eines Rohbaus in Lostorf ist am Dienstag ein Boiler in Brand geraten. Durch das Feuer wurden mehrere Räume beschädigt. Nach ersten Schätzungen beläuft sich der Sachschaden auf über 100 000 Franken.

Merken
Drucken
Teilen
Die umgehend aufgebotene Feuerwehr Lostorf Stüsslingen-Rohr konnte das Feuer rasch löschen. (Symbolbild)

Die umgehend aufgebotene Feuerwehr Lostorf Stüsslingen-Rohr konnte das Feuer rasch löschen. (Symbolbild)

Keystone

Am Dienstag ist im Keller eines Rohbaus an der Hauptstrasse in Lostorf ein Brand ausgebrochen. Der Brand wurde gegen 13.30 bemerkt. Die umgehend aufgebotene Feuerwehr Lostorf Stüsslingen-Rohr konnte das Feuer rasch löschen. Dies gibt die Solothurner Kantonspolizei in einer Medienmitteilung bekannt.

Wegen der starken Rauchentwicklung sei ein Bauarbeiter vorsorglich zur Kontrolle ins Spital gebracht worden.

Ermittlungen der Kantonspolizei Solothurn zur Brandursache haben ergeben, dass der Brand in einem noch nicht gefüllten Warmwasserboiler entstanden ist. Dieser sei aus noch nicht geklärten Gründen angeschaltet gewesen, was zu einer Überhitzung geführt habe.

Wie die Polizei weiter mitteilt ist in der Folge die Isolation in Brand geraten. Der Technikraum mitsamt Einrichtungen sei dadurch stark beschädigt worden. Zudem seien weitere Räumen sowie das Treppenhaus durch Rauch und Russ in Mitleidenschaft gezogen worden.

Der entstandene Sachschaden belaufe sich nach ersten Schätzungen auf über 100 000 Franken. (jvi)