Niedergösgen

Brand in Dachstock eines Mehrfamilienhauses endet glimpflich

Am Freitagabend brach in einem Dachstock einer Liegenschaft eines Mehrfamilienhauses in Niedergösgen ein Brand aus. Die Bewohner kamen mit dem Schrecken davon. Der Sachschaden dürfte über 100000 Franken betragen.

Bei einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in Niedergösgen SO ist am Freitagabend über 100'000 Franken Sachschaden entstanden. Der Dachstock des Hauses brannte lichterloh, wie von der Kantonspolizei Solothurn am Samstag veröffentlichte Fotos zeigten. Die Hausbewohner blieben unverletzt.

Sie konnten rechtzeitig von den aus Niedergösgen, Schönenwerd und Olten angerückten Feuerwehrleuten evakuiert werden. Ein Feuerwehrmann wurde aber leicht verletzt. Er habe "kurzzeitig von der Ambulanz betreut werden müssen", hiess es in der Polizeimitteilung.

Warum der Brand ausbrach, werde noch ermittelt. Der Sachschaden sei noch nicht genau bezifferbar, "dürfte sich aber auf über 100‘000 Franken belaufen". (sda)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1