Neuendorf
Bewaffneter Mann überfällt «Café Werd», flieht aber ohne Beute

Ein bewaffneter Mann hat am Donnerstagabend in Neuendorf versucht, das «Café Werd» zu überfallen. Der Unbekannte flüchtete schliesslich ohne Beute mit einem blauen Seat in Richtung Härkingen.

Merken
Drucken
Teilen
Das «Café Werd» in Neuendorf: Hier spazierte der bewaffnete Mann rein und bedrohte den Geschäftsführer.

Das «Café Werd» in Neuendorf: Hier spazierte der bewaffnete Mann rein und bedrohte den Geschäftsführer.

Erwin von Arb

Der Mann betrat kurz nach 20 Uhr das Café an der Dorfstrasse. Er ging zur Theke und forderte den Geschäftsinhaber mit vorgehaltener Faustfeuerwaffe auf, ihm Geld zu geben.

Wie die Kantonspolizei Solothurn mitteilt, ging der Geschäftsführer jedoch nicht auf die Forderung ein.

Der Räuber floh durch den Hinterausgang, stieg in einen blauen Seat und fuhr in Richtung Härkingen davon.

Der Unbekannte ist zwischen 25 und 30 Jahre alt, 170 - 180 cm gross, schlank, hatte dunkle kurze Haare, einen Dreitagebart und war von gepflegter Erscheinung. Zur Tatzeit trug er schwarze Jeanshosen, ein dunkles Oberteil, eine dunkle Baseball-Cap und eine Sonnenbrille. Er sprach gebrochen Deutsch.

Die Polizei sucht Zeugen. (ldu)