Starrkirch-Wil

Bevölkerungszuwachs in Starrkirch-Wil hält weiter an

Die Bevölkerung stieg zwischen 1994 und 2013 von 1099 auf 1665 Personen an.

Die Bevölkerung stieg zwischen 1994 und 2013 von 1099 auf 1665 Personen an.

Die rege Bautätigkeit in der Gemeinde hat sich in den letzten Jahren massiv ausgewirkt. Die Einwohnerzahl ist in den letzten 20 Jahren von 1099 auf 1665 Personen angewachsen. Der Ausländeranteil beträgt 13,33 Prozent. 233 Personen sind Ortsbürger.

Die rege Bautätigkeit in der Gemeinde Starrkirch-Wil hatte sich in den letzten Jahren massiv auf die Einwohnerzahl ausgewirkt. Nach der explosionsartigen Bevölkerungszunahme in den Jahren 2006 und 2007, mit einem Bevölkerungshöchststand von 1630 Personen im Jahre 2008, trat eine Verflachung, respektive sogar wieder ein leichter Rückgang der Bevölkerungszahl ein.

Seit dem Jahr 2010 kann nun ein kontinuierlicher Bevölkerungszuwachs verzeichnet werden. Per 31. Dezember 2013 hatten insgesamt 1665 Personen ihren Wohnsitz in Starrkirch-Wil, so viele wie noch nie.

Vergleicht man dies mit dem Vorjahr (Vorjahreszahlen nachstehend in Klammern), bedeutet dies eine Zunahme von 25 Personen oder plus 1.52 Prozent. Die 1665 Einwohner teilen sich wie folgt auf: 1443 oder 86.67 Prozent sindSchweizer Bürger (1442, respektive 87.93 Prozent) und 222 oder 13.33 Prozent Ausländer (198, respektive 12.07 Prozent).

Bei den Schweizer Bürgern erfolgte somit eine Zunahme von einer Person, und bei den Ausländern war eine Zunahme von 24 Personen zu verzeichnen.

Tiefststand war 1992 erreicht

Die rückläufige Tendenz der Einwohnerzahl von Starrkirch-Wil in den 1980er- und zu Beginn der 1990er-Jahren wurde nur gerade im Jahre 1990 unterbrochen. Der Tiefststand der letzten Jahre wurde per Ende 1992 erreicht, als gerade noch 1035 Einwohner gezählt wurden.

Seit 1993 stiegen die Einwohnerzahlen kontinuierlich, in den Jahren 2006 und 2007 sogar sehr markant an. Mit der Abnahme der Bautätigkeit trat eine Verflachung, respektive sogar wieder ein leichter Rückgang der Einwohnerzahlen ein.

Dieser Bevölkerungsrückgang war jedoch nicht auf einen erhöhten Leerwohnungsbestand zurückzuführen, sondern auf den Umstand, dass viele Häuser und Liegenschaften zunehmend unterdurchschnittlich belegt waren.

Seit 2010 steigen die Einwohnerzahlen nun wieder an, und mit 1665 Personen wurde nun ein neuer Höchststand erreicht. Aufgrund der anstehenden Bauvorhaben in den nächsten beiden Jahren dürfte es nur eine Frage der Zeit sein, bis die 1700er-Marke «geknackt» wird. Die Anzahl der Haushaltungen hat sich ebenfalls verändert.

Es wurden nun 721 (706) Haushaltungen gezählt. Pro Haushaltung ergibt dies somit einen Einwohnerdurchschnitt von 2.31 (2.32) Personen.

Italiener haben die Nase vorn

Von den total 222 (198) Ausländern haben deren 160 (148) Niederlassungsbewilligung C und 48 (38) haben Aufenthaltsbewilligung B oder Kurzaufenthaltsbewilligung L. Im weiteren sind 14 (12) Asylbewerber zu verzeichnen, wobei alles zugewiesene Asylbewerber sind.

Die 222 in der Gemeinde Starrkirch-Wil per Stichtag wohnhaften Ausländer verteilen sich insgesamt auf 35 (35) Nationen. Mit Abstand dem stärksten Anteil vertreten sind nach wie vor die Italiener mit 55 (63) Personen, gefolgt von den Deutschen mit 36 (32) Personen, den Türken mit 24 (17) Personen, den Staatsangehörigen aus Serbien und Montenegro mit 15 (8) Personen, den Mazedoniern mit 11 (11) Personen, den Portugiesen mit 7 (7) Personen, den Österreichern mit 6 (4) Personen und den Sri Lankern mit 6 (3) Personen.

Weiter folgen die Staatsangehörigen aus Bosnien-Herzegowina mit 5 (6) Personen, die Spanier mit 5 (5) Personen, die Kosovaren mit 5 (4) Personen, die Thailänder mit 5 (1) Personen, die Eritreer mit 3 (4) Personen, die Kroaten mit 3 (3) Personen, die Niederländer mit 3 (3) Personen, die Brasilianer mit 3 (2) Personen, die Syrer mit 3 (2) Personen, die Griechen mit 3 (1) Personen, die Staatsangehörigen aus der Volksrepublik China mit 3 (1) Personen, die Iraker mit 2 (2) Personen, die Iren mit 2 (2) Personen, die Tunesier mit 2 (2) Personen, die Ukrainer mit 2 (2) Personen und die Franzosen mit 2 (1) Personen.

Schliesslich sind Russland (2), Grossbritannien (1), Iran (1), Nigeria (1), Paraguay (1), Polen (1), Somalia (1), Vietnam (1), die Mongolei (0), Slowenien (0) und Ungarn (0) mit je einem Einwohner oder einer Einwohnerin vertreten. Hingegen nicht mehr vertreten sind: Dominikanische Republik (1), Kenia (1) und Tschechische Republik (1).

Viele Einwohner mittleren Alters

Die Gliederung der Einwohner nach Alter zeigt folgendes Bild: bis 10-jährig 148 (148) Personen, 11- bis 20-jährig 196 (191) Personen, 21- bis 30-jährig 162 (154) Personen, 31- bis 40-jährig 197 (210) Personen, 41- bis 50-jährig 279 (279) Personen, 51- bis 60-jährig 269 (254) Personen, 61- bis 70-jährig 186 (191) Personen, 71- bis 80-jährig 145 (140) Personen, 81- bis 90-jährig 65 (60) Personen und über 90-jährig 18 (13) Personen.

Die Gliederung der Einwohner nach Konfessionen zeigt indes folgendes Bild: 597 (605) Römisch-Katholiken, 436 (428) Evangelisch-Reformierte, 23 (26) Christ-Katholiken, 172 (147) Angehörige anderer Konfessionen und 437 (434) Konfessionslose.

Die Gliederung der Einwohner nach Zivilstand zeigt folgenden Zahlenspiegel: 656 (640) sind Ledige, 799 (801) sind Verheiratete, 78 (73) sind Verwitwete, 19 (22) sind getrennt Lebende, 1 (1) ist in aufgelöster Partnerschaft, 1 (1) mit aufgelöster Ehe, und 111 (102) sind Geschiedene.

233 Personen sind Ortsbürger

Bei den Bürgerrechten der insgesamt 1443 (1442) Schweizer Bürger sieht die Situation folgendermassen aus: 233 (227) Personen sind Ortsbürger, 352 (343) Personen sind Kantonsbürger, und 858 (872) Personen haben ihr Bürgerrecht in der übrigen Schweiz.

Im Stimmregister der Gemeinde Starrkirch-Wil sind 555 (547) männliche und 609 (603) weibliche Personen registriert, also total 1164 (1150) Personen. Davon sind 7 (7) Männer und 9 (9) Frauen Auslandschweizer, die ihr Stimmrecht aus aller Welt ausüben, nämlich aus Deutschland, Frankreich, Grossbritannien, Italien, Spanien, Neuseeland und den USA.

Abschliessend sei noch zu erwähnen, dass zum Jahreswechsel 6 (5) Wochenaufenthalter in Starrkirch-Wil wohnten, die ihren rechtlichen Wohnsitz anderswo in der Schweiz haben, also in Starrkirch-Wil weder stimmberechtigt noch steuerpflichtig sind.

Sie sind in der Gesamtbevölkerungszahl von 1665 Personen sowie in allen hiervor genannten Statistikzahlen ebenfalls nicht enthalten.

Meistgesehen

Artboard 1