Olten/Obergösgen
Betrunkener Autofahrer wird nach Flucht vor Polizei angehalten

In der Nacht auf Mittwoch hat in Olten ein Autofahrer versucht, sich einer polizeilichen Kontrolle zu entziehen. Nachdem er in Obergösgen angehalten werden konnte, hat sich gezeigt: Der Lenker war alkoholisiert und hätte nicht fahren dürfen.

Drucken
Teilen
Der 26-jährige Lenker entzog sich der Polizeikontrolle (Symbolbild)

Der 26-jährige Lenker entzog sich der Polizeikontrolle (Symbolbild)

Keystone

Eine Patrouille der Kantonspolizei Solothurn wollte den Autofahrer um zirka 2 Uhr im Bereich der Industriestrasse in Olten kontrollieren. Der Fahrzeuglenker habe jedoch nicht auf die Anhaltungsversuche reagiert und sei stattdessen mit «massiv überhöhter Geschwindigkeit» in Richtung Winznau davongefahren, heisst es im Communiqué der Kantonspolizei.

In Obergösgen konnte das Auto schliesslich angehalten und die vier Insassen einer Kontrolle unterzogen werden. Die weiteren Abklärungen ergaben, dass der 26-jährige Lenker aus Bosnien-Herzegowina das Auto in angetrunkenem Zustand lenkte.

Zudem zeigte der durchgeführte Drogenschnelltest ebenfalls ein positives Resultat. Der Führerausweis wurde dem Fahrzeuglenker auf der Stelle abgenommen und das Fahrzeug sichergestellt. (ldu)

Aktuelle Nachrichten