Egerkingen
Bereitstellungsanlage wird zum Schutzraum

Dem Antrag auf Aufhebung der Bereitstellungsanlage hatte der Gemeinderat schon zugestimmt. Nun sind zugunsten der öffentlichen Schutzräume 74 000 Franken gut geheissen worden.

Drucken
Teilen
74 000 Franken bewilligte der Gemeinderat (Symbolbild)

74 000 Franken bewilligte der Gemeinderat (Symbolbild)

KEYSTONE/CHRISTIAN BEUTLER

Nachdem der Gemeinderat im vergangenen Jahr dem Antrag der Bevölkerungsschutzkommission (BVSK) um Aufhebung der Bereitstellungsanlage (BSA) zugunsten öffentlicher Schutzräume zugestimmt hatte, genehmigte er nun den für die Rückbauarbeiten nötigen Kredit von 74 000 Franken.

Der Bund wird sich daran mit 12 500 Franken, seitens Kanton ist Abklärungen zufolge mit einem Beitrag von 40 bis 60 Prozent zu rechnen. Mit der Kreditgenehmigung wurden auch die Arbeiten vergeben. An die Mengeu AG Schutzraum-Technik, Elgg, für den Rückbau und die Erneuerung der Technik und die Lieferung des Schutzraummobiliars und die Bauleitung, im Gesamtbetrag von 41 632 Franken.

Der Rückbau und die Anpassung der sanitären Anlagen werden von der Felber Haustechnik AG, Egerkingen, für 19 153 Franken ausgeführt, die Vogel GmbH, Egerkingen, erledigt diverse Baumeisterarbeiten für 7803 Franken. (ebe)

Aktuelle Nachrichten