Wechsel

Benny Löffel ist neuer Präsident der Egerkinger FDP

Benny Löffel

Benny Löffel

Hansjörg Schürmann übergibt das Präsidium der FDP Egerkingen nach sieben Jahren an Benny Löffel.

Die gutbesuchte Generalversammlung der örtlichen FDP stand ganz im Zeichen des Führungswechsels. Nach sieben Jahren übergibt Hansjörg Schürmann das Präsidium an Benny Löffel. Die Parteileitung wird zudem durch die Einsetzung von zwei Vizepräsidenten verstärkt. Gewählt wurden Unternehmer Markus Eberle und Gemeindepräsidentin Johanna Bartholdi.

Die Generalversammlung genehmigte zudem eine äusserst positive Jahresrechnung 2015, welche deutlich besser als budgetiert ausfällt. Ferner wurde berichtet, dass die Mitgliederzahl im ersten Geschäftsjahr als Mitgliederpartei die Erwartungen übertraf.

In seinem letzten Jahresbericht streifte Schürmann die grossen Herausforderungen, vor welchen die Gemeinde steht. Er erwähnte verschiedene Sanierungen, wie etwa jene des Schwimmbades, der Bahnhofstrasse oder der Blüemlismattstrasse. Auch die Erschliessung des Steinbruchs muss dringend geregelt werden. Bei der Planung von neuem Schulraum empfiehlt Schürmann, nicht nur einen Neubau in Betracht zu ziehen, sondern auch die Optimierung des bestehenden Schulraums zu prüfen.

In der Würdigung seiner siebenjährigen Tätigkeit als Parteipräsident wurde Hansjörg Schürmann als Vordenker und eine Person mit einem grossen politischen und sozialen Netzwerk bezeichnet. Seine Voten seien immer bestimmt, liberal und zielgerichtet gewesen. «Das Wohlergehen der Bevölkerung stand bei ihm immer im Vordergrund», so die FDP. Schürmann hinterlasse eine gut aufgestellte Partei und damit ein tragfähiges Fundament für eine neue, verjüngte Leitung mit frischen Ideen.(mgt)

Meistgesehen

Artboard 1