Laupersdorf
Bei der beliebten Waldhütte «Hasenbödeli» liegen Reparaturen an

12 Stimmberechtigte bewilligten an der Budget-Gemeindeversammlung der Bürgergemeinde Laupersdorf das Budget 2019 mit einer Nettoinvestition von 560'000 Franken für den Neubau des Sömmerungsstalles Goleten.

Rudolf Schnyder
Drucken
Teilen

Bruno Kissling

Verwalterin Hedi Büttler-Schaad präsentierte der Bürgergemeindeversammlung das Budget 2019. Dieses sieht bei einem Aufwand von 113'885 Franken und einem Ertrag von 160'605 Franken einen Ertragsüberschuss von 46'720 Franken vor. Die Gesamtrechnung der Bürgergemeinde besteht aus den Teilbereichen Bürgerrechnung, Allmend-Rechnung und Forstrechnung.

Die Bürgerrechnung sieht bei einem Aufwand von 49'200 Franken und einem Ertrag von 14'934 Franken einen Aufwandüberschuss von 34'266 Franken vor. Weiterhin bezahlt die Bürgergemeinde einen Beitrag von 5000 Franken an die Seniorenfahrt, welche die Einwohnergemeinde jährlich organisiert. Auch offeriert die Bürgergemeinde den Apéro beim traditionellen Adventskonzert.

Höhere Weidtaxen für Rinder

Bei der Allmend–Rechnung ist bei einem Aufwand von 40'050 Franken und einem Ertrag von 86 671 Franken ein Ertragsüberschuss von 46'621 Franken budgetiert. Hauptausgabeposten sind die Besoldung des Weidhirten, die Unterhaltskosten für die Weidhütte, der Weidebetrieb, die Drainage und der Lebhag im Gebiet Goleten. Neu im Budget ist die Besoldung des Koordinators Allmend mit 1200 Franken, weil die frühere Allmend - Kommission aufgelöst wurde.

Haupteinnahmequellen sind die Pachtzinse, die Weidtaxen, der Beitrag für Rückführungsweide und der Sömmerungsbeitrag. Die Weidtaxen betragen neu pro Rind 110 Franken (bisher 100 Franken) und pro Mutterkuh 176 Franken (bisher 160 Franken). Die Weidverlängerung beträgt unverändert für ein Rind pro Tag 1.40 Franken und für eine Mutterkuh pro Tag 2 Franken.

Seit dem 1. Januar 2016 ist der Forst beim eigenständigen Forstbetrieb Mittleres Thal angesiedelt. Somit verblieben bei der Forstrechnung der Bürgergemeinde Laupersdorf lediglich die Waldhütte mit Kinderspielplatz auf dem «Hasenbödeli» und der Werkhof. Dieser ist an den Forstbetrieb vermietet und generiert Mieteinnahmen von jährlich 23'000 Franken. Der Beitrag der Bürgergemeinde Laupersdorf an gemeinwirtschaftliche Leistungen beträgt 13'585 Franken.

Projekte «Hasenbödeli» und neuer Sömmerungsstall

Auf dem «Hasenbödeli» stehen diverse Reparaturen an, so beim Dach der Waldhütte, bei der Schalung der Hütte auf der Rückseite und auch der Steinschutz am Hang muss erneuert werden. Der Unterhalt ist im Budget 2019 mit 7000 Franken ausgewiesen.

Die Forstrechnung 2019 sieht bei einem Aufwand von 24'635 Franken und einem Ertrag von 59'000 Franken einen Ertragsüberschuss von 34'365 Franken vor. Vom Finanzausgleich wird ein Beitrag von 33'000 Franken erwartet.

In der Investitionsrechnung 2019 ist ein Aufwand von 560'000 Franken für den Abbruch und Neubau Sömmerungsstall Goleten budgetiert. Dieses Projekt mit dem entsprechenden Kredit wurde an der ausserordentlichen Gemeindeversammlung vom 24. September 2018 vom Souverän bewilligt.

Wie der Präsident der Bürgergemeinde, Stefan Eggenschwiler, ausführte, ist das Baugesuch eingereicht und bald erfolgt die Bauausschreibung. Baubeginn ist im Herbst 2019 nach der Sömmerung. Die Gemeindeversammlung genehmigte das Budget 2019 der Bürgergemeinde nach nur 30 Minuten einstimmig.

Aktuelle Nachrichten