Laupersdorf
Bei den Papiersammlungen wird nur noch Karton aus den Haushalten gesammelt

In Zukunft wird bei den Papier- und Kartonsammlungen der Gemeinde Laupersdorf kein Karton von Gewerbetreibenden entgegengenommen. Bei den Gewerbetreibenden stösst dieser Entscheid auf Unverständnis.

Merken
Drucken
Teilen
In Zukunft wird nur noch sauberes Papier aus den Haushalten eingesammelt.

In Zukunft wird nur noch sauberes Papier aus den Haushalten eingesammelt.

Walter Christen

Alle Gewerbebetriebe von Laupersdorf wurden von der Kommission für öffentliche Bauten und Anlagen (OEBAK) angeschrieben und darauf aufmerksam gemacht, dass bei den Papier- und Kartonsammlungen der Gemeinde kein Karton mehr von den Gewerbebetrieben entgegengenommen werden kann.

Im neuen Entsorgungsblatt der Gemeinde Laupersdorf steht, dass bei Papier- und Kartonsammlungen nur sauberer Karton aus Haushalten entgegengenommen werde. Dies stiess bei den Gewerbebetrieben von Laupersdorf auf Unverständnis und Gemeinderat Peter Wäfler (SVP), selber Inhaber eines Gewerbebetriebes, tat diesen Ärger im Gemeinderat kund.

Gemeinde ist nicht verpflichtet

Die OEBAK (Präsident Matthias Goetschi) bedauert diese strenge Massnahme, betont jedoch, dass das Sammeln von Karton aus Gewerbebetrieben in den letzten Jahren defizitär gewesen sei.

Festgehalten wurde auch, dass eine Gemeinde nicht verpflichtet sei, separate Papier- und Kartonsammlungen anzubieten. Erwähnt wurde jedoch auch, dass es falsch wäre, Papier oder Karton mit den Kehrichtsäcken der ordentlichen Kehrichtabfuhr mitzugeben.

Der Gemeinderat ersucht nun die OEBAK, nach anderen Lösungen zu suchen und diese dem Gemeinderat zur Beurteilung zu unterbreiten. (rsl)