Laupersdorf
Bauunternehmen baut neuen Stützpunkt im Thal

Drucken
Teilen
Die GLB-Jura-Geschäftsführung, Planer und Mitarbeitende beim Spatenstich.

Die GLB-Jura-Geschäftsführung, Planer und Mitarbeitende beim Spatenstich.

Walter Schmid

In der Laupersdorfer Gewerbezone entsteht eine Werkhalle der Firma GLB-Jura. Die 30 auf 17 Meter grosse Halle dient dem Bauunternehmen als Stützpunkt, wo Maschinen, Werkzeuge, Fahrzeuge und Material untergebracht werden können. Der bisherige Standort ist im Areal des Eisenhammers in Aedermannsdorf.

Die Genossenschaft entschied sich für den Bau einer eigenen Anlage und wurde auf der Suche nach Bauland in Laupersdorf fündig. Dort sind in der Gewerbezone bereits einige Gewerbebetriebe ansässig, so die Zimmerei Meier Brunner, die das nötige Bauland zur Verfügung stellt. Der Neubau dient nicht nur dem Bauunternehmen, denn über der Halle werden zwei Wohnungen eingebaut.

Die Firma GLB mit Hauptsitz in Langnau im Emmental ist ein genossenschaftlich organisiertes Bauunternehmen mit verschiedenen Standorten. Die GLB-Jura hat ihren Geschäftssitz in Matzendorf und umfasst 233 Mitglieder, hauptsächlich aus den Regionen Thal-Gäu und im Baselbiet. Dieses Unternehmen besteht seit 50 Jahren, ist aber hauptsächlich in Handwerkerkreisen und in der Landwirtschaft bekannt.

Nächstes Jahr ist die Jubiläumsfeier fällig, wohl zusammen mit der Einweihung der neuen Halle. Gegenwärtig werden acht Personen beschäftigt, darunter ein Lehrling. «Wir führen viele Arbeiten an landwirtschaftlichen Bauten aus, dazu kommen zahlreiche kleinere Aufträge, aber auch Wohnbauten und Gewerbebauten», sagte Geschäftsführerin Heidi Rütti. Der Werkhofneubau wird keine zusätzlichen Arbeitsplätze bringen, auch der Firmensitz bleibt in Matzendorf. (wsw)

Aktuelle Nachrichten