Mit einer würdigen Jubiläumsfeier startete die Ortsgruppe (OG) Balsthal der SAC-Sektion Oberaargau kürzlich ins zweite Jahrhundert. In einer vielfältigen Ausstellung konnte man alte und neue Geräte und Ausrüstungsgegenstände betrachten, und manch einer erinnerte sich an Bergtouren in vergangenen Zeiten. Jürg Müller zeigte die Geräte der Rettungsgruppe, Ruedi Dutli posierte vor den Tourenskis und Paul Berger zeigte die Dokumentationen über seine ausserordentlichen Besteigungen wie des Aconcagua in Südamerika, des Mount McKinley in Alaska und des Mont Blanc, von dem er mit dem Deltasegler herunter schwebte.

Ausgleich zum Alltag

Steigeisen, Bergschuhe, Pickel, Seile aus verschiedenen Epochen waren fein säuberlich ausgestellt und stiessen bei den Besuchern auf reges Interesse. Beim Apéro, begleitet von volkstümlicher Musik, trafen sich alte Bekannte und Gäste zu angeregten Gesprächen. In seinen Begrüssungsworten ging Präsident Jürg Müller auf die Entwicklung der Ortsgruppe Balsthal ein.

Der Präsident der SAC-Sektion Oberaargau Erich Altermatt lobte die Arbeit der Balsthaler, die ihre Ortsgruppe aufrechterhalten wollen: «Wichtig ist, dass euch das Wandern, Biken, Klettern viel Freude bereitet. Bewegung in freier Natur bringt einen willkommenen Ausgleich zum täglichen Leben.» Auch Balsthals Gemeindepräsident Pierino Menna überbrachte Grüsse und Glückwünsche der Standortgemeinde an die OG Balsthal und schilderte seine durchaus positiven Erfahrungen mit der Bergwelt.

Als Festredner pries Jürg Guggisberg die Aktivitäten der OG Balsthal. Er kennt die Sektion, ihre Strukturen und viele ihrer Mitglieder als ehemaliger Präsident und Tourenchef bestens und ist heute noch mit der Ausbildung beschäftigt. «Die Freude an den Bergen, an der Natur und am Bergsport in all seinen Ausprägungen vereinigt die Mitglieder im SAC,» stellte er fest und wünschte der OG Balsthal weiterhin engagierte Leiter, viel Zulauf neuer Mitglieder und einen guten Zusammenhalt.

Fortbestand gesichert

Jürg Müller zeigte sich erfreut über die gelungene Jubiläumsfeier und dankte all seinen Helfern bestens. Er und alle bisherigen Vorstandsmitglieder treten nach jahrelanger Tätigkeit auf die nächste Generalversammlung hin zurück. Die OG Balsthal wird es aber weiterhin geben. Als Zugpferd stellt sich Herbert Bühler zur Verfügung, er und neue Vorstandsmitglieder werden ab nächstem Jahr die Geschicke der Ortsgruppe leiten und eine alte Tradition weiterführen. (wsw)