Balsthal
Vierte Grossbaustelle in Angriff genommen: Auf dem ehemaligen Sagi-Areal entstehen 36 Wohnungen

Auf dem Areal der abgebrannten Schreinerei Rütti in Balsthal entstehen vier Mehrfamilienhäuser. Sie tragen Namen wie Ahorn oder Birke.

Peter Wetzel
Merken
Drucken
Teilen
Max Rütti-Sieber (Rütti AG), Rita Fuhrer (Verwaltungsrätin Belano Group AG) und Daniel Dahinden (Verwaltungsratspräsident Belano Group AG) beim Spatenstich (v. l.).

Max Rütti-Sieber (Rütti AG), Rita Fuhrer (Verwaltungsrätin Belano Group AG) und Daniel Dahinden (Verwaltungsratspräsident Belano Group AG) beim Spatenstich (v. l.).

Bruno Kissling

In Balsthal sind bereits drei Grossbaustellen im Vollbetrieb: der Bau des Demenzzentrums Lindenpark, die Überbauung «Postilliongässli» mit sieben Zweifamilienhäusern und die Sanierung und Umgestaltung der Falkensteinerstrasse und der Lindenallee.

Nun wurde ein viertes Grossprojekt in Angriff genommen: die neue Überbauung auf dem ehemaligen Sagi-Areal. Der Baubeginn dazu wurde am Montagnachmittag symbolisch mit dem Spatenstich vorgenommen. Die Bauherrschaft Rütti AG und Belano Residenz AG sowie die ausführende RIM Generalunternehmung AG nahmen an dem wegen der Coronamassnahmen schlicht gehaltenen Spatenstich teil.

Es gibt Wohnungen mit anderthalb, zweieinhalb, dreieinhalb und viereinhalb Zimmern

Auf dem ehemaligen Sagi-Areal entstehen nach dem Konzept von Belano Zuhause vier Mehrfamilienhäuser. Sie werden die Namen Ahorn, Birke, Carolina und Douglasie bekommen. Belano Zuhause ist eine Wohnform, die individuelles Wohnen in Gesellschaft an zentraler Lage möglich macht und verschiedene Altersgruppen am gemeinschaftlichen Leben teilhaben lässt. Nach Auskunft von Daniel Dahinden, Präsident des Verwaltungsrates von Belano, entstehen 36 barrierefreie und seniorengerechte Wohnungen mit Loggia, Balkon oder Sitzplatz. Angeboten werden Wohnungen mit anderthalb, zweieinhalb, dreieinhalb und viereinhalb Zimmern.

360 Quadratmeter Gewerbefläche wurden bereits vom Ärztehaus Balsthal und 220 Quadratmeter durch die Augenklinik Heuberger gemietet. 60 Quadratmeter seien als Gewerbefläche noch zu haben, so der Verwaltungsratspräsident.

«Sagi »hat eine lange Geschichte

Daniel Dahinden und Rita Fuhrer, alt Regierungsrätin und Verwaltungsratsmitglied der Projektentwicklerin Belano Group AG, begrüssten die Gäste. Fuhrer blickte zurück auf das Ereignis aus der Silvesternacht 2015. Damals fiel die Sagerei Rütti AG, kurz «Sagi», einem Grossbrand zum Opfer.

Feuersbrunst in Balsthal zerstört in der Silvesternacht 2015 ein das Areal der Areal der Sagerei Rütti AG. Luftaufnahme vom Tag danach. Von oben ist das Ausmass der Zerstörung ganz erkennbar.
40 Bilder
Blick auf das Areal der Schreinerei nach der Brandnacht.
Feuersbrunst in Balsthal zerstört Schreinerei-Areal
Die Gebäude in Vollbrand.
Die Schadenhöhe dürfte mehrere Millionen Franken betragen.
Verletzt wurde niemand.
Der Alarm ging bei der Kantonspolizei Solothurn am Donnerstag, 23 Uhr, ein.
Beim Eintreffen der Einsatzkräfte steht ein Gebäude schon in Vollbrand.
Dank taktisch richtigem Vorgehen gelang es den Feuerwehren, ein Übergreifen des Feuers auf das Wohnhaus und die umliegenden Gebäude zu verhindern.
Dieses hohe Gebäude konnte nicht gehalten werden. Es ist eingestürzt.
Impressionen von der Brandnacht.
Impressionen von der Brandnacht.
Impressionen von der Brandnacht.
Impressionen von der Brandnacht.
Impressionen von der Brandnacht.
Impressionen von der Brandnacht.
Impressionen von der Brandnacht.
Impressionen von der Brandnacht.

Feuersbrunst in Balsthal zerstört in der Silvesternacht 2015 ein das Areal der Areal der Sagerei Rütti AG. Luftaufnahme vom Tag danach. Von oben ist das Ausmass der Zerstörung ganz erkennbar.

Tele M1

In Balsthal sei 1418 erstmals eine «Sagi» erwähnt worden. «603 Jahre nach diesem Bau machen wir also den heutigen Spatenstich», sagte Fuhrer. Die neuen Gebäude würden den Bedürfnissen der Zeit gerecht werden, ja sogar der Zeit etwas voraus sein.

Visualisierung der Überbauung

Visualisierung der Überbauung

Zvg

In einem persönlichen Gespräch wies Max Rütti von der Rütti AG darauf hin, dass die Auflagen für einen Wiederaufbau sehr erstaunlich gewesen seien:

«Wir wurden überrascht vom langen Bewilligungsverfahren.»

Er sei aber überzeugt vom Konzept von Belano Zuhause. Nun hoffe er auf einen guten und unfallfreien Verlauf und eine «erspriessliche Zusammenarbeit».

Bruno Kissling

Pierino Menna, Gemeindepräsident von Balsthal, freute sich über die ersten symbolischen Arbeiten für etwas Neues, auf das die Gemeinde stolz sein könne:

«Wir können heute den Startschuss für den Bau dieser zukunftsweisenden Anlage auf dem Sagi-Areal geben. Wir sind froh und stolz, dass es losgeht.»