Wolfwil

Bäsewil ist bereit für die fünfte Jahreszeit

Die Fasnachtsgesellschaft Wolfwil bringt sich für die Fasnacht in Position.

Die Fasnachtsgesellschaft Wolfwil bringt sich für die Fasnacht in Position.

Die Vorbereitungsarbeiten für die bevorstehende Fasnacht in Wolfwil unter dem Motto «Woufu rockt!» sind angelaufen.

In Anlehnung an die Geschichte des einstigen Besenbinderdorfs verwandelt sich Wolfwil an der Fasnacht jeweils in das Dorf Bäsewil. Inzwischen dauert es nur noch zweieinhalb Wochen, bis
Bäsewil wieder zum Leben erwacht. Bereits aktiv geworden sind deshalb die Fasnachtsgesellschaft Wolfwil, die drei amtierenden Obernärrinnen sowie Vereine und Cliquen. Sie sorgen derzeit mit viel Einsatz dafür, dass die kommende Narrenzeit in Wolfwil unter dem Motto «Woufu rockt!» ein Erfolg wird.

Zweite Amtszeit für Aaregirls

Wie bereits vermeldet gehört die Macht in Bäsewil während der Fasnachtszeit zum zweiten Mal den drei Aaregirls Irene I. alias Irene Niggli, Agi I. alias Agatha Minder und Esther I. alias Esther Leuenberger. Sie wurden am 12. Dezember in der Mehrzweckhalle feierlich mit einer Schlüsselübergabe durch Gemeindepräsident Georg Lindenmann in ihr Amt eingesetzt. Die drei Aaregirls werden bis Aschermittwoch in Wolfwil regieren.

Der Start zur diesjährigen Fasnacht erfolgt am Schmutzigen Donnerstag, 23. Februar, um 5 Uhr morgens mit der grossen Chesslete für Jung und Alt. Anschliessend, um 9 Uhr, startet die Kinder-Chesslete. Besammlung ist jeweils beim Gemeindehaus. Im Anschluss an die beiden Chesslete gibt es eine von der Gemeinde Wolfwil offerierte Mehlsuppe im Restaurant Eintracht.

Der Fasnachtshöhepunkt in Bäsewil bildet dieses Jahr am Donnerstag, 23. Februar, die Strassenfasnacht an der neuen Schulstrasse.

Fasnachtsball feiert Premiere

Zu einer Premiere kommt es am Samstag 25. Februar, wenn der ab 17 Uhr erstmals durchgeführte Fasnachtsball unter der Leitung vom «Zwöi» des FC Wolfwil im Restaurant Post über die Bühne geht. DJ Sound und Guggenmusik sorgen für Stimmung. Zudem gibt es eine Kostümprämierung. Willi Kissling, Präsident der Fasnachtsgesellschaft, glaubt, dass dieser Anlass ein Erfolg wird. Bereist am Samstagnachmittag findet um 14 Uhr der Kindermaskenball unter der Leitung des Damenturnvereins in der Mehrzweckhalle statt.

Am Fasnachtssonntag, 26. Februar, steht die Teilnahme am Gäuer Fasnachts-Umzug in Neuendorf auf dem Programm. Dieser findet jeweils alternierend in Neuendorf und Wolfwil statt. Im Anschluss an den Umzug steigt in Bäsewil die traditionelle Beizenfasnacht mit der Guggenmusik Bäseschränzer, den Schnitzelbankgruppen Wöschwiiber und den Seichbämsle. Willi Kissling freut sich schon jetzt auf eine tolle Fasnacht. «Das Fieberkurve steigt täglich», so Kissling. (mgt/rtg)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1