Ermöglicht wird dies durch die Stiftung Freunde des Kinderheims Bachtelen. Sie hat das ehemalige Schulhaus, Eigentum des Kantons Solothurn, fix für fünf Jahre gemietet mit einem Vorkaufsrecht und stellt es nun dem Sonderpädagogischen Zentrum zur freien Verfügung.

«Der Kanton hat der Stiftung sehr faire Konditionen gemacht», sagt Karl Diethelm, Gesamtleiter des Zentrums. «Wir vom Zentrum schätzen uns glücklich, dass wir das Haus an diesem schönen Ort nutzen können für Schulverlegungen, Lager, Projekte für Kleingruppen sowie einzelne Schüler und auch zeitlich befristete time-outs.» Ferner sollen interne Fortbildungen und Workshops durchgeführt werden. «Das Haus ist bekanntlich bestens intakt, wir brauchen es nur noch zu möblieren, dann kann es losgehen mit der Nutzung.» Voraussichtlich werde dies bereits nach den Herbstferien sein.

«Auf gute Nachbarschaft»

«Es ist uns ein grosses Anliegen, mit der lokalen Bevölkerung sowie den Gemeinden vor Ort gute Beziehungen aufzubauen und zu leben», betont Diethelm. «Sobald wir das Haus eingerichtet haben, organisieren wir eine kleine Einweihungsfeier.»

Das «Bachtelen» bietet in Grenchen, Solothurn und Dornach Kindern, Jugendlichen und jugendlichen Erwachsenen mit speziellen Bedürfnissen in den Bereichen Verhalten und Sprache eine angemessene Schulung. (wak)