Am Donnerstagmorgen führte die Kantonspolizei Solothurn auf der Jurastrasse in Oensingen eine mobile Geschwindigkeitskontrolle durch. Wie die Kantonspiolizei Solothurn mitteilt, erfasste das Laser-Messgerät kurz vor 10 Uhr ein Auto, welches von der Autobahnausfahrt herkommend in Richtung Kestenholzstrasse unterwegs war mit einer gemessenen Geschwindigkeit von 109 km/h.

Erlaubt wäre im Messbereich eine Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h. Der 52-jährige Schweizer konnte unmittelbar nach der Geschwindigkeitsüberschreitung angehalten werden.

Die Polizei nahm ihm den Führerausweis ab und wird ihn nach den den gesetzlichen Bestimmungen über Raserdelikte zur Anzeige bringen. (kps)