Ursula P. verlor ihre geliebte Hündin Cindy auf tragische Weise: Als die beiden am Mittwochabend den Fussgängerstreifen auf der Hauptgasse in Härkingen überquerten, übersah ein herannahendes Auto den Hund und erfasste ihn sogleich. «Ich sah nur noch meine Cindy und als ich sie auf den Arm nahm, war sie schon tot», beschreibt die schockierte Besitzerin Ursula P. den Hergang gegenüber «TeleM1».

Die 70-Jährige hatte die Chihuahua-Dame vor drei Jahren aus dem Tierheim geholt. Der Verlust der siebenjährigen Hündin sitzt tief: «Wir waren wirklich ein Traumteam», erinnert sie sich traurig. 

Der noch unbekannte Autolenker beging nach diesem Vorfall sogleich Fahrerflucht. «Der Autolenker ist einfach weitergefahren — als ob nichts gewesen wäre», entrüstet sich eine Passantin, die den Unfall hautnah miterlebte. 

Ursulas grösster Wunsch ist es nun, dass der Unbekannte doch noch den Mund findet, sich zu stellen. «Ich hoffe, dass er ein schlechtes Gewissen hat.»

Zeugen gesucht

Zur Ermittlung des gesuchten Fahrzeuglenkers sucht die Polizei Zeugen. Bei dessen Fahrzeug dürfte es sich um einen weissen Kombi mit Solothurner Kontrollschildern handeln.

Der oder die Lenker/in oder Personen, die Angaben zum Unfall oder zum Verursacher machen können, werden gebeten, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen. Hinweise nimmt die Kantonspolizei Solothurn entgegen (Telefon: 062 311 94 00). 

Aktuelle Polizeibilder vom März