Der 33-jährige Autolenker war kurz vor 3 Uhr auf der Lobiseystrasse unterwegs. Aus derzeit noch unbekannten Gründen kam er dabei von der Strasse ab, fuhr durch einen Zaun, durchbrach eine Hecke und kam in einem etwa 3 Meter tiefer gelegenen Bachbett zum Stillstand.

Der Lenker konnte sich selbstständig und unverletzt aus dem Wagen befreien, wie die Kantonspolizei Solothurn mitteilt.

Das Auto erlitt Totalschaden und wurde von einem Abschleppdienst mittels Kran aus dem Bach geborgen. (pks)

Das Auto erlitt Totalschaden

Das Auto erlitt Totalschaden