Feuerwehr Wolfwil

Auf ein turbulentes folgte ein ruhiges Jahr

Die Beförderten v.l.: die Gefreiten Daniel Hasler, Manol Marki, Markus Gerber, Stefan Ackermann, Korporal René Ackermann, Gefreiter Markus Schibler (Austritt) und Hauptmann Martin Ackermann.

Die Beförderten v.l.: die Gefreiten Daniel Hasler, Manol Marki, Markus Gerber, Stefan Ackermann, Korporal René Ackermann, Gefreiter Markus Schibler (Austritt) und Hauptmann Martin Ackermann.

Martin Ackermann und sein Team blickten an der Hauptübung auf ein ruhiges Übungsjahr zurück. Ihr Können präsentierten sie an fünf verschiedenen Arbeitsplätzen.

Punkt 9.30 Uhr begrüsste Martin Ackermann, Kommandant der Feuerwehr Wolfwil, die anwesenden Gäste zur Hauptübung 2016. Der Schwerpunkt des Jahresprogramms lag auf dem Rettungsdienst. Dies bekamen die Besucherinnen und Besucher dann auch vorgestellt. So präsentierte Reto Müller am ersten Posten eine Leiterstellung, wie sie nach Basisreglement zu erfolgen hat.

Beim zweiten Posten wurde das Thema Rettungen über die Leiter von Fabian Kölliker vorgestellt. Christian Zbinden leitete die dritte Übung, bei welcher ein Atemschutzeinsatz demonstriert wurde. Zu guter Letzt hatten die Besucher noch die Möglichkeit, zwei weitere Posten zu besuchen: zum einen den Posten Fettexplosion, unter der Leitung von Marc Ackermann, und zum andern die Akku-Demo, welche von Matthias Rilinger präsentiert wurde.

Mehr Ruhe trotz mehr Alarmeinsätzen

Martin Ackermann blickte auf ein ruhiges Übungsjahr zurück. Die Rückkehr in den Stab von Daniel Keller entlastete den Kommandanten. Keller übernahm das Kurswesen und ist an Übungen sowie an Einsätzen eine willkommene Unterstützung. Nachdem 2015 kein einziger Alarm eingegangen ist, piepte der Pager dieses Jahr schon achtmal. Dreimal musste die Feuerwehr zwecks Wasserwehr ausrücken, dreimal waren es Herznotfalleinsätze, einmal eine Ölspur und einmal ein Brand. Inklusive den Einsätzen im Verkehrsdienst steht die Feuerwehr Wolfwil zurzeit bei 155 Einsatzstunden. Ackermann stellt fest, dass der Laden Feuerwehr so richtig ins Laufen gekommen sei. Trotz mehr Einsätzen sei im Team eine gewisse Ruhe eingekehrt.

Ackermann wurde zum Hauptmann befördert

Diverse Angehörige der Feuerwehr besuchten dieses Jahr einen Aus- oder Weiterbildungskurs. Folgende Personen wurden vom Soldaten zum Gefreiten befördert: Stefan Ackermann, Daniel Hasler, Markus Gerber und Manol Marki. Der Gefreite René Ackermann wurde aufgrund des erfolgreich abgeschlossenen Kurses zum Korporal befördert. Als letzte Beförderung kündigte Martin Ackermann seine eigene an. Er wurde nämlich zum Hauptmann befördert.

Verabschiedet wurden dieses Jahr Wachtmeister Philipp Suter und Gefreiter Markus Schibler. Zudem traten folgende Soldaten aus der Feuerwehr aus: André Blättler, Agron Deva und Patrick Laffer. Der aktuelle Mannschaftsbestand liegt bei 39 Personen, darunter sind zwei Frauen. Als Ausblick auf das nächste Jahr hat Kommandant Martin Ackermann verraten, dass die Feuerwehr Wolfwil ein neues Tanklöschfahrzeug erhalten wird.

Meistgesehen

Artboard 1