Regionalmusiktage
An zwei Wochenenden pilgern 1000 Musiker ins Guldental

Die Anzahl der angemeldeten Vereine für die Regionalmusiktage hat Erwartungen der Konkordia Mümliswil übertroffen. Über 1000 Musikantinnen und Musikanten aus den Regionen Thal-Gäu sowie Olten-Gösgen werden in Mümliswil spielen.

Monika Kammermann
Merken
Drucken
Teilen
Die Konkordia Mümliswil an den 19. Solothurner Regionalmusiktagen. In diesem Jahr spielen 1000 Musikantinnen und Musikanten auf.

Die Konkordia Mümliswil an den 19. Solothurner Regionalmusiktagen. In diesem Jahr spielen 1000 Musikantinnen und Musikanten auf.

hanspeter baertschi

Nach langen und sorgfältigen Vorbereitungen ist man im Guldental bereit für den Regionalmusiktag. Das erste Wochenende wird am Sonntag, 10. Juni, mit dem Jugendmusiktag ganz dem Nachwuchs gewidmet. «Dafür haben sich 15 Formationen angemeldet», erzählt OK-Vizepräsident und Konkordia-Präsident Peter Bader. «Über diese doch sehr hohe Anzahl an Anmeldungen freuen wir uns sehr.» Mit rund 350 teilnehmenden Jugendlichen seien die Erwartungen mehr als erfüllt worden.

Dank dieser Anzahl werde es möglich sein, am Nachmittag eine Parade aufzuführen. Von 9 bis 16 Uhr werden zudem die Wettspiele in der Aula des Schulhauses Brühl vorgetragen. Die Vorträge werden dabei von einer dreiköpfigen Jury bestehend aus Patrick Ottiger, Roland Schaub und Jolanda Stankiewitz beurteilt. «Selbstverständlich sind alle Vorträge der einzelnen Formationen öffentlich und können von Interessierten besucht werden», so Bader.

Ablauf der Regionalmusiktage in Kürze

Jugendmusiktag, Sonntag, 10. Juni 2018
9 bis 16 Uhr Wettspiele; 12 Uhr: Tambouren; 12.45 Uhr Rasenshow showband.CH; 16.30 Uhr Marschparade, anschl. Rangverkündigung

Samstag, 16. Juni 2018
10.45 Uhr Marschparade ab 13.30 Uhr Wettbewerbsvorträge; dazwischen diverse Konzerte; 19 Uhr: Rangverkündigung

Sonntag, 17. Juni
10.30 Uhr Marschparade; ab 14 Uhr Wettbewerbsvorträge, dazwischen diverse Konzerte; 17.30 Uhr Rangverkündigung

Parademusik und Rasenshow

Um 12 Uhr werden vor dem Festzelt die Tambouren der Stadtjugendmusik Dietikon dem Anlass die Ehre erweisen. Das Festzelt wird in der Kätzlimatt stehen, wo kurz zuvor die Generalversammlung der Raiffeisenbank Dünnerntal-Guldental stattfinden wird. «Wir können von der guten Zusammenarbeit mit der Raiffeisenbank profitieren und das Festzelt auch für unseren Anlass benützen», sagt Bader. Danach wird es eine Rasenshow geben, aufgeführt von der Gruppe showband.CH. Die Showband ist eine Jugend-Marching-Gruppe, die Jugendliche aus der ganzen Schweiz für diverse Auftritte für rund ein Jahr lang vereint. Um 16.30 Uhr wird dann die Parademusik im Förstlenweg starten. Danach wird die Rangverkündigung im Festzelt stattfinden.

Am zweiten Wochenende vom 16. und 17. Juni werden rund 30 Vereine antreten. Das heisst, dass über 1000 Musikantinnen und Musikanten aus den Regionen Thal-Gäu sowie Olten-Gösgen in Mümliswil spielen werden. «Das wird sicher ein Erfolg», meint Bader mit grosser Vorfreude.

Einjährige Vorbereitungsphase

Nachdem das OK den Anlass während mehr als einem Jahr vorbereitete, werden am Samstag 19 Vereine ihr Können bei einem Konzert vortragen. Da es an diesem Tag so viele Vereine sind, habe sich das OK dazu entschlossen, die Vereine in zwei verschiedenen Lokalen spielen zu lassen. Einerseits wird das die Aula des Schulhauses Brühl sein, andererseits die Dorfkirche. An beiden Orten sei die Akustik gewährleistet, versichert Bader. Auch hier sei man herzlich eingeladen, die Vorträge der Formationen anzuhören.

Natürlich wird sowohl am Samstag als auch am Sonntag ebenfalls eine Marschparade abgehalten. «Die Strecke liegt auf der Hauptstrasse Richtung Balsthal. Start ist bei der Post und das Ziel liegt beim Gasthof Kreuz», erklärt der OK-Vizepräsident. Am Samstag wird die Parade um 10.45 Uhr beginnen und am Sonntag um 10.30 Uhr. An beiden Abenden wird zudem die Rangverkündigung inklusive Veteranenehrung im Festzelt stattfinden. Am Samstagabend wird im Anschluss noch die Party-Band ‹Die Glantaler› für Unterhaltung sorgen.