Kulturtag

Am sechsten Thaler Kulturtag gibt es für alle Sinne etwas

Ehrenplatz für Ueli Hafner am Poesieweg in Holderbank. zvg

Ehrenplatz für Ueli Hafner am Poesieweg in Holderbank. zvg

Am Sonntag, 9. Juni, wird der Bezirk Thal für einen Tag lang zum überregionalen kulturellen Zentrum. Dabei locken Aktivitäten wie das Töpfern im Keramikmuseum, unterirdische Bunkeranlagen oder der Tanz mit dem Drachenfächer.

Im Rahmen des sechsten Kulturtags Thal laden die Thaler Museen und Kulturinstitutionen zu einem attraktiven und vielseitigen Kulturprogramm ein. Ob selber Töpfern im Keramikmuseum, Tanz mit dem Drachenfächer, Geschichten der Märlitante Barbara, unterirdische Bunkeranlagen, «l’accrochage» oder überraschende «Ansichten»: Der Kulturtag Thal verspricht Wissen, Kunst und Unterhaltung für Gross und Klein.

Sämtliche Thaler Museen, Kulturinstitutionen und Kulturkommissionen führen am Sonntag, 9. Juni besondere Attraktionen durch und schaffen so ein vielseitiges, attraktives Kulturprogramm.

Kulturelle Highlights

Der diesjährige Kulturtag wartet mit zahlreichen Highlights auf: Im Garnisonslager vor der Kultuhrfabrik Welschenrohr werden sich die Römer einrichten und gemeinsam mit den Besucherinnen und Besucher nach alter Sitte Brot backen, im Museum Uhrundzeit kann mit Unterstützung von Experten die eigene Uhr designt und gebaut werden. Im Keramikmuseum Matzendorf töpfern Kinder ihre eigenen Tiere, inspiriert von Nashörnern und Elefanten des Hansueli Nydegger. Märlitante Barbara entführt mit ihren Geschichten in der Bibliothek Laupersdorf Klein und Gross in fremde Welten. Beim Schiessstand Mümliswil kann in das unterirdische Reich des Regiments-Kommando-Postens aus dem Kalten Krieg eingetaucht werden. Hierzu geben Mitglieder des Vereins Festungswerke Solothurner Jura gerne Auskunft.

Die Galerie Rössli Balsthal zeigt in der «l’accrochage» die umfassendste Werkschau der Solothurner Kunst mit mehr als 65 Kunstschaffenden. Das Museum Haarundkamm verzaubert mit der Aufführung «Der Tanz des Drachen» und der Sonderausstellung «Der Fächer» und die beiden Thaler Künstler Jakob Bigler und Sammy Deichmann zeigen auf der Allmend in Aedermannsdorf Gewohntes in ungewohntem Kontext: eine Landschaftsinstallation mit überraschenden Ansichten.

Diese Fülle an Sonderveranstaltungen an ein und demselben Tag ist im Thal einmalig. Um möglichst viel von allem mitzubekommen, hat das OK Kulturtag Thal wieder einen Shuttle-Bus-Betrieb organisiert.

Gratis-Eintritt und Shuttle-Busse

Shuttle-Busse von Postauto sorgen für ein bequemes Pendeln zwischen den im Thal verstreuten Veranstaltungsorten von Balsthal bis Gänsbrunnen und bis Ramiswil. Auch Holderbank kann mit dem regulären Postautokurs gratis erreicht werden. Wiederum sind der Besuch der Veranstaltungen und der Eintritt dank der Unterstützung der Raiffeisenbanken Bezirk Thal kostenlos.

Anstelle des Roten Pfeils, dessen Motorrevision sich unplanmässig lange verzögert, verkehrt auf den Gleisen der OeBB neu der Triebwagen RBe540.

Auf www.kulturtagthal.ch sowie Prospekten, die vielerorts im Thal aufliegen, gibts mehr Infos. (svb)

Meistgesehen

Artboard 1