Kurz vor 7 Uhr war der Lenker eines silbernen Personenwagens auf der Autostrasse von Oensingen in Richtung Balsthal unterwegs. «Aus noch zu klärenden Gründen geriet dort der 28-jährige Schweizer auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit zwei entgegenkommenden Fahrzeugen», teilt die Kantonspolizei Solothurn mit. Er und ein weiterer Fahrzeuglenker wurden durch die seitlich-frontale Kollision verletzt und für weitere Abklärungen mit der Ambulanz in ein Spital gebracht.

Ein beim mutmasslichen Unfallverursacher durchgeführter Atemtest zeigte ein positives Resultat. Ihm wurde der Führerausweis abgenommen. Die drei Unfallfahrzeuge waren nicht mehr fahrbar und wurden abgeschleppt. Aufgrund des Unfalles musste die Autostrasse für zirka 90 Minuten komplett gesperrt werden. Dies führte zu Verkehrsbehinderungen und Rückstau.

Wer trinkt, fährt nicht.

Besonders während der Fasnacht werde vermehrt Alkohol getrunken, schreibt die Polizei weiter. «Wer alkoholisiert ein Fahrzeug lenkt, gefährdet nicht nur sich, sondern auch Dritte», mahnt sie. Man solle das Auto nach dem Konsumieren von Alkohol lieber stehen und ein Taxi oder den öffentlichen Verkehr benutzen, um sicher nach Hause zu kommen. (pks)

Die aktuellen Polizeibilder: