«K-Tipp»

20 stille Mineralwasser getestet: Das Lostorfer Wasser ist Testsieger

Einige Mineralwasser bekamen das Prädikat «ungenügend». Das Wasser aus Lostorf ein «sehr gut».

Einige Mineralwasser bekamen das Prädikat «ungenügend». Das Wasser aus Lostorf ein «sehr gut».

«K-Tipp» hat 20 Mineralwasser ohne Kohlensäure auf Schadstoffe und Mineraliengehalt getestet. Das Wasser von Volg aus der Cristallo-Quelle in Lostorf hat dabei ein «sehr gut» erhalten und ist damit das beste Mineralwasser.

Mineralwasser sollte in erster Linie keine Schadstoffe und - im Vergleich zum Leitungswasser - mehr Mineralien erhalten. Das Angebot an verschiedenen Mineralwassermarken in der Schweiz ist riesig, doch wie steht es um deren Qualität? Das Konsumentenmagazin «K-Tipp» hat 20 stille Mineralwasser auf Schadstoffe und Mineraliengehalt getestet.

Fünf erhielten das Gesamturteil «genügend», 13 ein «gut» und nur zwei ein «sehr gut» - neben dem «Contrex - Natürliches Mineralwasser» auch das Wasser von Volg aus der Cristallo-Quelle Lostorf. Mit der Gesamtnote 5,7 ist es der Testsieger der 20 getesteten Marken. «Das Wasser ist frei von Schadstoffen und enthält überdurchschnittlich viele Mineralien», schreibt das Konsumentenmagazin. Mit 90 Rappen pro 1,5-Liter-Flasche liege es im Mittelfeld. 

«Das hat uns natürlich sehr gefreut. Das ist ein Qualitätshinweis», kommentiert Matthias Buchenhorner, ab Oktober Leiter der Mineralquelle Lostorf AG, das Testergebnis auf Anfrage. Ihr Unternehmen hätte dadurch auch bereits vermehrt Anfragen für das Wasser bekommen.

Nach einer grösseren Krise, die 2012 durch das Ende der Zusammenarbeit mit Coop verursacht worden sei und auch Stellen gekostet habe, gehe es jetzt wieder bergauf, so Buchenhorner. Die Firma arbeite jetzt nur noch ein- und nicht mehr wie früher zweischichtig. «Dieser Verlust kann nicht mehr kompensiert werden, aber wir haben heute wieder eine 100% Auslastung der jetzigen Kompetenzen, das ist das Wichtigste.» (lsc)

Meistgesehen

Artboard 1