Breitenbach
Stickstoff ausgetreten - 20 Personen mussten evakuiert werden

Bei einer Firma in Breitenbach ist Stickstoff in gasförmiger Form aus einem Tank ausgetreten. Die Bewohner der umliegenden Liegenschaften mussten evakuiert werden.

Merken
Drucken
Teilen
Breitenbach

Breitenbach

Zur Verfügung gestellt

Am Sonntag um 15.30 Uhr hörte ein Anwohner einen lauten Knall und sah wie in der Folge aus einem Tank bei der Firma BMT Brunner AG in Breitenbach eine Art Rauch austrat. Da in der ersten Phase unklar war, um was für eine Substanz es sich im Tank handelt, wurde die Stützpunktfeuerwehr Breitenbach, die Chemiewehr und die Feuerwehr Büsserach aufgeboten. Gleichzeitig wurde das Amt für Umwelt kontaktiert. 20 Bewohner aus den umliegenden Häusern mussten evakuiert werden, wie Polizeisprecher Andreas Mock gegenüber az erklärt

Durch die ausgerückten Spezialisten konnte kurze Zeit später festgestellt werden, dass es sich bei dem austretenden Rauch um Stickstoff handelt. Die Bewohner wurden umgehend informiert und konnten in ihre Häuser zurückkehren. Es bestand zu keiner Zeit eine Gefahr für Mensch und Umwelt.

Der Stickstoff wird durch die Firma im Tank gelagert und zur Blechverarbeitung verwendet. Aufgrund eines Überdruckes und der Vereisung eines Sicherheitsventils, welches in der Folge nicht mehr richtig abdichtete, trat Stickstoff in gasförmiger Form aus dem Tank. (rsn)