Harmos
Stichdatum für Eintritt in Kindergarten soll gestaffelt verschoben werden

In den kommenden drei Jahren soll im Kanton Solothurn das Stichdatum für den Eintritt in den Kindergarten um jeweils einen Monat nach vor verschoben werden. Der Regierungsrat hat gestern eine entsprechende Vorlage an den Kantonsrat verabschiedet.

Drucken
Teilen
Der Kindergarten-Eintritt wird im Kanton Solothurn gestaffelt verschoben

Der Kindergarten-Eintritt wird im Kanton Solothurn gestaffelt verschoben

Im August 2012/13 werden - sofern der Kantonsrat zustimmt - all jene Kinder in den neu obligatorischen zweijährigen Kindergarten eintreten, die spätestens am 31. Mai 2012 vier Jahre alt geworden sind (derzeit gilt im Kanton Solothurn als Stichtag der 30. April). Mit Beginn des Schuljahres 2013/2014 wird der Stichtag um einen weiteren Monat auf den 30. Juni verschoben. Ab August 2014/2015 wird der Stichtag dann auf den 31. Juli festgesetzt. Der 31. Juli gilt für alle Kantone als Stichdatum, die dem Harmos-Konkordat beigetreten sind.

Vorübergehend mehr Kinder

Das Solothurner Stimmvolk hat sich im September 2010 für einen Beitritt zu Harmos - und damit auch für ein zweijähriges Kindergarten-Obligatorium ausgesprochen. Schon heute besuchen rund 95 Prozent der Kinder im Kanton den Kindergarten während zwei Jahren. Die gestaffelte Verschiebung des Stichtages erfolgt aus organisatorischen und personalpolitischen Überlegungen, wie es in der Botschaft des Regierungsrates heisst. Die Vorverlegung des Kindergarten-Eintritts führt nämlich dazu, dass vorübergehend mehr Kinder mit dem Kindergarten beginnen. (esf)

Aktuelle Nachrichten