Heute wurde der offizielle Spatenstich zum neuen Landi-Markt an der Neckarsulmstrasse gefeiert. Im nächsten März soll der Laden der Landi-Genossenschaft Region Solothurn (Reso) mit einer Gesamtfläche von knapp 3000 Quadratmetern eröffnet werden. 7000 Artikel umfasst das Sortiment insgesamt, im Tankstellenshop werden ausserdem 1500 Artikel für ganz Eilige angeboten. Letzte Woche hat die Baufirma astrada mit dem Abhumisieren begonnen, bereits Mitte Oktober soll das Fundament stehen. Die Firma Strüby Konzeptbau baut danach das Gebäude nach bewährtem Landikonzept, «mit viel Holz, Licht und Wasser», sagte Geschäftsführer Anton Strüby.

Der Weg bis zum Spatenstich war kein einfacher, hatte sich die Landi Reso doch mit einigen Einsprechern zu befassen. Über ein Jahr habe man sich gedulden müssen, erinnert sich Präsident Urs Zuber. «Aber jetzt geben wir Vollgas». Die definitive Baubewilligung wurde erst Ende August 2010 erteilt. Die Landi hat Anpassungen vorgenommen, um sich mit den Einsprechern zu einigen. So wurde beispielsweise die Einfahrt Ost in der Planung verbreitert und der Kompressor nach Osten - weg von der Wohnzone - verlegt.

Die Landi Schweiz bezeichnete Urs Zuber als verlässlichen Partner. Es entsteht ein Markt mit Innen- und Aussenverkauf, Tankstelle (Benzin, Diesel, Gas) und Top-Shop und Autowaschplätzen. «Der aktuell modernste Landi-Laden», verspricht der Präsident. Der alte Landi-Laden beim Südbahnhof wird integriert werden, das Personal übernommen. Am neuen Standort sollen mindestens doppelt so viele Angestellte beschäftigt werden wie am alten. (fup)