Bundesrat
Zwölfte «extra muros» Sitzung wird in Solothurn stattfinden

Seit 2010 hält der Bundesrat regelmässig eine Sitzung «extra muros» ab, also ausserhalb der Bundeshauptstadt. Dieses Frühjahr sollte es nach Solothurn gehen. Nach der Tagung ist eine Begegnung mit der Bevölkerung vorgesehen.

Drucken
Teilen
Der Bundesrat wird bald eine Sitzung in Solothurn abhalten

Der Bundesrat wird bald eine Sitzung in Solothurn abhalten

Zur Verfügung gestellt

Um seine enge Verbundenheit mit allen Regionen der Schweiz zum Ausdruck zu bringen, beschloss der Bundesrat in 2010, ordentliche Sitzungen auch ausserhalb des Bundeshauses abzuhalten und dies zum Anlass zu nehmen, mit der Bevölkerung des besuchten Kantones in Kontakt zu treten.

Bis jetzt besuchte der Bundesrat das Tessin und das Jura im 2010, danach folgten Besuche in Uri, im Wallis und in Basel-Stadt im 2011. 2012 stattete der Bundesrat dem Kanton Schaffhausen einen Besuch ab, 2013 hielten sie ihre Sitzung im Kanton Waadt, 2014 in Schwyz, 2015 im Kanton Freiburg und 2016 in den Kantonen Waadt und Glarus.

Nach der Tagung des Bundesrates am 29. März in der Stadt Solothurn ist gegen Mittag eine Begegnung mit der Bevölkerung in der Altstadt vorgesehen. Als Abschluss wird der Bundesrat zusammen mit dem Regierungsrat des Kantons Solothurn ein gemeinsames Mittagessen ein. (naj)