Ein Autofahrer hielt am Donnerstag um 17.40 Uhr auf der Baselstrasse vor der Kreisverkehrsanlage Baseltor an, achtete sich dann jedoch nur auf die von links kommenden Verkehrsteilnehmer. Dadurch übersah er die von der Haltestelle wegfahrende Aare Seeland Mobil-Bahn, bekannt als «Bipperlisi», und es kam zur seitlich-frontalen Kollision mit der Zugkomposition.

Verletzt wurde niemand. Wie die Kantonspolizei Solothurn meldet, entstand aber ein Gesamtschaden von mehreren tausend Franken. Die rund 30 Fahrgäste im Zug wurden mit Ersatzbussen weiterbefördert.

Zu weit gefahren

Am Freitagmorgen um zirka 7.30 Uhr hat sich ein Autofahrer bei einem unbewachten Bahnübergang in Flumenthal zu weit nach vorne gewagt. Die herannahende «Bipperlisi»-Komposition kollidierte daraufhin leicht mit dem Fahrzeug. Der Lenker blieb auch bei diesem Unfall unverletzt. Die Passagiere mussten ebenfalls auf Busse umsteigen. (ldu)