Es ist der Wasseranlass schlechthin in Solothurn. Am kommenden Wochenende werden sich – mehr noch als sonst – etliche Wasserratten in der Aare tummeln. Sofern es die Witterungs- und Flussverhältnisse zulassen, ist zum 57. Mal das Aareschwimmen angesagt. Wiederum beginnt es bei der Badi Solothurn und endet beim Anlegersteg beim «Solheure». Wie «Aareschwimmen»-OK-Präsident Stefan Ryser auf Anfrage bestätigt, gibt es heuer gleich mehrere Neuigkeiten im Programm.

So werden erstmals die Stehpaddler auf dem Wasser begrüsst, und dies in zwei Kategorien: Einerseits findet für erfahrene Stand-Up-Paddle-Boarder das «SUP Race» statt. Und zumindest geübten Teilnehmern steht der Volkslauf mit kürzerer Strecke offen. Damit trägt man dem Trend, der bereits um den Globus ging, Rechnung. Aus Sicherheitsgründen ist hier die Teilnehmerzahl beschränkt.

Ebenfalls neu gibt es die kompetitive Schwimmkategorie des «Race-Laufs». Dort können sich Schwimmer mit anderen Gleichgesinnten messen. Und Neues gibts auch in der Kategorie Plauschgruppen: Neben Formationen bis zu 25 Personen können jetzt auch Paare an der Spasskategorie teilnehmen: Und wie immer ist Kreativität in dieser Sparte hocherwünscht.

Der Anlass beginnt um 13 Uhr mit dem Stand-Up-Paddle-Race, während der Paddel-Volkslauf um 14.55 beginnt. Die Volksschwimmer sind um 14 Uhr, 15.30 Uhr und 17 Uhr angesetzt, ebenso um 16.30 Uhr, wo auch Neopren und Schwimmhilfen gestattet sind. Um 14.30 Uhr findet der Race-Lauf für gute Schwimmer statt. Die Plauschgruppen starten um 15.45 Uhr. (mgt/ak)