Solothurn
Workshops und vegane Donuts: Im Lusthäuschen gibts ein «Festli»

Am Samstag findet in und um das Solothurner Lusthäuschen ein Fest statt. Dieses soll unter dem Schlagwort «Raum für Alle» dem Zusammensein und dem gegenseitigen Austausch dienen. Angeboten werden verschiedene Workshops, ein Unterhaltungsprogramm sowie Essen und Trinken.

Merken
Drucken
Teilen
Beim Lusthäuschen findet am Samstag wieder ein Fest statt. (Archivbild)

Beim Lusthäuschen findet am Samstag wieder ein Fest statt. (Archivbild)

Ein Fest für alles und alle im und um das Lusthäuschen herum findet am Samstag beim Henzihof in der Weststadt statt. Am RufA-Fest will das RufA-Kollektiv (Raum für Alle) mit allen Interessierten «einen Ort des Austauschs, des Lernens, und des Zusammenseins erleben». So finden Workshops zum Siebdruck, zu Spray-und Graffiti-Kunst mit Sprayerwänden für Anfänger und Fortgeschrittene sowie Kinder (Kinderspraydosen) statt.

Auf dem Pumptrack der Whitestone Bikecrew im Bikepark, der sich auf dem Gelände befindet, zeigt «Flick&Werk», das Repair-Café, wie man Kaputtes selber flicken kann. Weiter gibts Bau und Info von und zu einem Hochbeet im jungen Gemeinschaftsgarten auf dem Festgelände.

Auch für Unterhaltung ist gesorgt. So mit kurzen Märchen, die um 14, 15 und 16 Uhr Ursula Hofer im Lusthäuschen erzählt. Dazwischen gibt es Spiele und Material zum Zeichnen usw. Poetry Slam ist angesagt um 14.30, 15.30 und 16.30 Uhr – zu hören sind Texte von Christoph Stapfer und Co. Musikalisch gehts weiter um 18 Uhr mit «The Fürobig», um 19 Uhr mit Mirco Schifferle, um 20 Uhr tritt die Band Ta Mére auf, gefolgt um 21 Uhr von «Freezes Deyna» (https://www.facebook.com/FreezesDeyna).

Auch für Essen und Trinken ist gesorgt. Doris Gasche-Käser wird mit ihrem jungen Unternehmen «Vegando» von 13 bis ca. 17 Uhr die Gäste mit Häppchen bewirten und am Kaffee-, Tee- und Kuchenstand werden unter anderem vegane Donuts und Muffins zu geniessen sein. Auch eine Bar ist vorhanden und ab ca. 17 Uhr werden die Wagabunten mit ihrem Chuchiwage für die Abendkost sorgen. (mgt)

Infos gibts an Ständen von «Raum für Alle, RufA, Kiez, dem Quartierverein Weststadt und Cigno Nero. Das Essen am ganzen Anlass ist vegan, die Preise bestimmen grossteils die Gäste selbst.