Seit Jahren kündet sich die Adventszeit in Solothurn in den altehrwürdigen Räumen des Kapuzinerklosters an. Ab heute bis und mit übernächsten Sonntag werden täglich 13 Stadtgeschäfte, Kunstschaffende und ein Antikschreiner für ein stimmungsvolles Ambiente im Kreuzgang, dem Refektorium, der Küche und in einigen Nebenräumen des Erdgeschosses sorgen. Einbezogen sind wie immer auch die Sakristei und der Kirchenraum in die Ausstellung Advent im Kloster.

Geselliges und Genüssliches

Der einzige auswärtige Dauergast, der Brienzer Holzschnitzler Rolf Blöchlinger, wird ebenso bei der Ausübung seines Kunsthandwerks zu beobachten sein wie das kunstvolle Backen und Dekorieren in der ehemaligen Klosterküche. Natürlich steht im Refektorium, dem ehemaligen Speisesaal der Kapuziner, wieder die Tee- und Kaffeestube für einen gemütlichen Schwatz nach dem Klosterrundgang zur Verfügung.

«Advent im Kloster» ist ab heute bis und mit Sonntag, 30. November, an den Wochenenden jeweils von 10 bis 17 Uhr und unter der Woche von 14 bis 19 Uhr geöffnet. Da Parkplätze im Quartier rar sind, wird das Parkieren im nahen Parkhaus Bieltor empfohlen.